Dienstag, 22. August 2017

Check up

Das bisschen Haushalt macht sich ganz allein, sagt mein ManN


Wir hatten heute U8. Kind hat keinen Dick- Trotz-, sondern Schrumpfkopf.
Glatte 49 cm ...vor einem Jahr waren es Fuffzich. Hoch isser nur 96, da waren wir auch schon bei 98...  nunja....ManN kommt ja auch mit 96 überall hin und hoch. Gewicht ist typisch ManN-  passend zur Größe 16,5 kg. Blut gelassen für alles Mögliche. Mutti Gans wollte, dass das Kind gequält wird. Papa und der Arzt waren weniger begeistert, aber es ist ganz einfach wichtig, dass bestimmte Blutwerte regelmäßig kontrolliert werden, Schilddrüse, VitaminD, Zöliakie u.a. Gut steht das Ganze auch im Gesundheitscheckheft vom Deutschen Downsyndrom Infocenter.




Selbst viele Ärzte wissen garnicht, dass es für's DS andere Wachstumskurven gibt bzw. kennen die Existenz dieses Heftes. Gut. Ich hab's im U- Heft liegen. Wurde und wird allerdings nicht beachtet.

Und  dann bekommt zu guterletzt der Bruder das Gummibärchen. Sauerei!
Nirgends gibt's Salzstangen!

Nunja. Ein Jahr wieder Zeit bis zur nächsten U. Dazwischen gibt es ja Urologie, Augenarzt, Zahnarzt und Ohrenarzt. Reicht. Jetzt gibt's gleich das neue Lieblingsessen "Pommes!"

Ich hab heute auch bisschen gemessen und so. Ja auch gewogen, aber das Gewogene kann ich euch nicht zeigen, das tanzt aus der Reihe. Das Gemessene schon. Tatsächlich bin ich selbst erstaunt, dass ich sowas entstehen lassen kann.
Mein 1. Langarmshirt in Gr.122, Schnitt Gans meine, Stoff von Traumbeere. Der Halsausschnitt is noch etwas weit und zwischendurch fiel es mir wie Schuppen von den Augen. 😂



Fertig sieht er nun doch auch  etwas mädchenhaft aus, aber wer legt überhaupt fest, dass Jungs kein Glitzer tragen dürfen? Bei uns schon!


Samstag, 12. August 2017

Abseits

Ein Indianer kennt keinen Schmerz!

Und Häuptlinge?

Die Squaw steht am Ofen und backt Brot. Sie scheint nachzudenken.
Die Kinder spielen draussen vorm Zelt mit Stöcken und Steinen Räuber und Gendarm. Die Männer kommen gerade mit Pfeil und Bogen von der Jagd wieder. Indianer "Gelbes Schaf" rührt abseits in seinem kleinen Zelt seine eigene  Suppe. Häuptling " Starker Baum" raucht seine Pfeife. Er scheint die Ruhe selbst zu sein. Seine Haut ist braungebrannt, voller tiefer Falten. Er hat sicher schon viel gesehen in seinem Leben.
Plötzlich
Ein großer Adler fliegt durch die Lüfte. Angst (f)liegt in der Luft. Große  Angst. Am liebsten wöllten jetzt alle schnell ihre Zelte abbrechen. Emsiges Treiben beginnt im Dorf.
Nur Indianer " Gelbes Schaf" rührt weiter abseits seine Suppe.
Nur Häuptling "Starker Baum" raucht weiter seine Pfeife.
Und nur nachts hört man den Wolf heulen.

Dienstag, 8. August 2017

Plan.änderung

Unser kleiner Satansbraten verweigert schon die dritte Woche die Therapien. In der Logo stellt er sich stumm und in der Physio tod. Kennt ihr das? Was macht man da? Es is mir ja fast schon peinlich, weil...er hüpft dann fröhlich und plappernd zum Fahrstuhl. Auf dem Weg zum Auto macht er den Seitwärtshüpf, im Auto nach Hause singt er und im  Garten klettert er, rollt den Ball und spielt gekonnten Fußball 😂😂😂😂😂. Und die Therapeuten mag er. Therapiepause hatten wir erst von Ende Januar bis Mai. ( Beweisvideos vorhanden)

Anm. der Red.: Böse Zungen behaupten, der Sturkopp sind die Gene 😂😂😂.

Also ich kann ja nur von mir sprechen: Was ich net will, das mach ich nicht. Ich erinnere mich gerade beim Schreiben hier an die Russischolympiade, zu der ich unbedingt hindelegiert wurde. Ob ich noch Russisch kann? Nö!

 Ich habe ein bisschen Input aus nem DS Forum dazu bekommen und mir auch Gedanken gemacht. Mal schauen, was man anders machen kann. Vito zeigt da jedenfalls nicht, was er kann. Eigentlich muss man ihm nur nen Ball hinlegen und los geht's...auch mit der Sprache.

Gestern morgen Kommunikation mit einem Ball ( Gut, der gibt auch kein Widerwort.. lach)
" Rolle, rolle, rolle, Ball. Ball, komm her! Blauer Ball, kohomm! Blau! Komm! Komm her!!!"

Blau hörte nicht! .. aber wenigstens bekommt Vito noch keine grauen Haare deshalb.

Sonntag, 23. Juli 2017

Tierisches Vergnügen

Gestern fand Matheo in der Spielekiste der Kasperlepuppen dieses Tierchen, welches sich Vito gleich schnappte.
Ein Hund. Mit genauso einer langen Zunge wie der von Vito. "Cooool" hat er gesagt. Der Hund heisst Rex. Kommissar Rex- wie aus der gleichnamigen Fernsehserie von vor etwa 20 Jahren. So alt ist unser Rex auch. Er gehört der einen großen Schwester, die gerade ihre Zukunft neu ordnet. Was wurde Rex überall  bekuschelt und mit hingeschleppt. Dabei sieht er so zerzudelt garnicht aus. Manchmal sagt Vito " Hallo bei den Testern" und winkt dazu. Er meint die Spielzeugtester von Youtube, die Matheo sich viel zu gerne reinzieht. Solche Videos könnten wir glatt auch drehen. Rex is jedenfalls reinrassig gute Kurzhaarqualität. Nicht so weich wie das Mikrofaserzeugs, was es heutzutage gibt. Ich selbst mag Mikrofaserzeug überhaupt nicht. Das ist das Material der Handtücher, wo man nicht trocken wird, auch wenn man noch so rubbelt. Also Rex sieht trotz mehrmaliger Wäschen aus wie neu und immer noch aus wie ein echter Hund. Das ehemalige Frau.chen hingegen "dressiert" nun bald Schüler. Hat sie sich doch entschieden, solchen Schülern, wie z.B. Vito mal einer wird- Kindern mit Förderbedarf, beim Lernen auf die Sprünge zu helfen. Das mit Bravour abgeschlossene Examen dazu erhält sie am Wochenende. Wir sind dabei. Sie wird kein Heimkehrer. Das war uns auch schon vorher  klar (in Bayern werden halt Lehrer noch verbeamtet), aber das Beste... es ist der Wunschberuf und nicht irgendeiner und natürlich hoffen und wünschen wir uns, dass sie nun wieder öfter als bisher nach Hause kommen kann. Und ich wünsche mir als doch recht versierte Mutter noch den ein oder anderen Tip von ihr, wenn unsre beiden Nachzügler noch in die Schule kommen.
Also Rex kommt mit am Wochenende. Ob ihn Vito wohl hergibt?


Montag, 3. Juli 2017

Ein Schlüsselerlebnis

Nachdem wir ganz lange auf unseren Sommerurlaub hinfieberten, beendete Vito das Warten mit Fieber. Juhuu.
Wir befinden uns also in unserem Urlaub. Gestartet sind wir Samstag 4.40 Uhr Richtung Norden.


Ich kann das hier schreiben, weil ....Einbrecher ham eh keine Chance bei uns drham. Drei fast ausgewachsene Gänse hüten den Gans'schen Stall. Mit uns wäre das Stress...lach. Na gut. Den ganzen Tag  im Bett rumliegen- das liegt uns halt nicht. Aber ich gönne den Kids die kleinekinderfreieAuszeit natürlich. Waren also dann noch Plätze frei und so sagte ein auswärtiges Küken ja.
Nach phänomenalen 9 Stunden und 19 Minuten sind wir mit Sonne  angekommen (nach tagelangem Dauerregen hier oben). 36 Minuten später war Vito schon am Strand, während Papa das Auto ausräumte.



Zweimal hinfallen und am Wasser sind wir. Das wollten wir dieses Jahr so. Schwupps, war die harte Fahrt vergessen. Unser erster steinharter Fund war bunt.




Am Sonntag begrüßte uns Vito morgens mit den Worten: " Hallo Papa, Mama. Ich hab gut geschlafen!"
Wenn das nüscht is!
Ja. Die Ferienwohnung ist schön groß und geräumig zum Wohlfühlen und mit Allem was man so braucht. Papa Gans findet allerdings die Waschmaschine überflüssig. Er möchte, dass Mama Gans urlaubt. Was soll ich sagen? Sie rumpelt gerade.
Mit Vito ist es tatsächlich mittlerweile einfach, woanders zu kampieren. Allerdings fand er die Türen morgens total interessant. Das ist für die zwei unter uns wohnenden Urlauberfamilien nicht so dolle, auch wenn uns eine davon gut kennt, deshalb begaben wir uns auf Zimmerschlüsselsuche und wurden auch fündig. Die drei Schlafzimmer , Bad und Eingangstür werden einfach abgeschlossen und der schöne offene Wohn- und Küchenbereich reicht für den kleinen Mann. Wenn man woanders ist, merkt man erst, was bei uns zu Hause doch anders ist und so mussten wir sicherheitshalber doch mal einen Fenstergriff abbauen.
Unser eigens erschaffener kleine Hochsicherheitstrakt sorgte dann aber  nachmittags schon für Aufregung. Die Schlafzimmertür unserer Großen mit Mann ward verschlossen und
.
.
.
....der Schlüssel unauffindbar
Eindringliche Recherchen ergaben, dass den Schlüssel nicht die Kleinen entwendet haben, es sei denn, einer hat ihn im Klo runtergespült, sondern ICH alte Gans den wohl verlegt haben muss. So richtig glaube ich da ja nicht dran ....oder aber ...ach egal.
Es wurden sie kompletten 100qm umgekrempelt.
Zum Glück hat Papa Gans ja goldene Hände und irgendwie baute er aus nichts die Tür auf. Ich hatte ja die Idee, aus den Kunstblumen am Fenster einen Dittrich zu basteln. Dies wurde aber belächelt.Das Aufbekommen dauerte a Bissl und so konnte ich die beiden Geschädigten zur Ablenkung für diesen Blogbeitrag interviewen. Dem männlichen Part wäre sein Ladekabel und sein Geldbeutel mit allem Drum und Dran wichtig, der Dame ( na was wohl?) Die Beautysachen und Klamotten natürlich.
Also die Tür is auf....und auch ganz. Das junge Glück glücklich und ich habe mir danach erstmal ne Flasche Eierlikör genehmigt. Das wurde vom Schwiegersohn auch bildlich festgehalten. Böse Zungen behaupten, es wird weder eine bessere Aktion noch ein besseres Foto in unserem Urlaub geben. Das wäre schon das Highlight schlechthin
Aha.



Ich bin ja jetzt gespannt, wer letztendlich den Schlüssel einfach mal so in der Hand hält und aber nicht sagen kann, wo er ihn denn weggenommen hat.
Bis dahin machen wir noch ein bisschen weiter Urlaub. Die Sonne scheint uns auf den....
.
.
.
....Balkon

Bis morgen 😊



Sonntag, 25. Juni 2017

SonntagsBild 25.06.17

Ich sitze im Garten und beobachte die Jungs bei schönem Sonntagswetter.
Ja, ich sitze! Das hat immer noch Seltenheitswert.

Gestern war ich mit zwei Jungs allein im Schwimmbad, Vito war mit Papa derweil einkaufen, weil Papa die Männergrippe hat.
Ähm...ja. Sowas kommt dann dabei raus:


Schönen Somner.Sonn.Tag euch!



Dienstag, 20. Juni 2017

Sommer.Sonne.Kaktus

Halllllo!

Nach langer Pause habe ich mir überlegt, den Blog hier

.
.
.

doch weiterzuschreiben.
Die Anfragen häufen sich sehr, ob ich das mache. Einer davon ist sehr hartnäckig. 😂
Ich bin ja auch Blogleser und habe festgestellt, vielleicht ist mein Blog garkein richtiger Blog. Ich schreibe ja, wie mir der Schnabel gewachsen ist, weil ich gern schreibe. Ich setze jetzt nicht Irgendwas extra in Szene, damit es gut aussieht. Mein Verteiler ist nur Facebook und ihr. Und das Schlimmste: Bei mir gibt's nüscht zu gewinnen!
Oder etwa doch?!?

Ich danke euch, die die mir treu bleiben, aber damit das hier weitergehen kann, mache ich so weiter, wie ich vor mehr als drei Jahren mal angefangen hab....mit den " Kleinen Alltäglichkeiten der Familie Gans".

Heute hatten wir die längste Nacht des Jahres. Laut Kalender. Also bis 05.18Uhr. Da kam ein
" Mamaaa. Einkackt!" Scheisse! Das heisst dann: Lieber ganS fix aufstehen.

Im Sommer gehen wir gern baden. Im Garten oder im Schwimmbad. Oder am See- da waren wir allerdings dieses Jahr noch nicht.



Oder in der Ostsee. Der erste Koffer is dafür schon gepackt. Vito will "Schiffe" fahren. Bis dahin suche ich gerade noch den zweiten Schuh, den er irgendwohin verschleppt hat. Er ist jedenfalls schon Tage unauffindbar.


Am Freitag gibt es hier Zeugnisse. Ich hoffe nicht, dass die unterwegs versteckt werden müssen. Nichts Genaues weiß ich allerdings nicht. Eine war am Wochenende ein letztes Mal in Meissen auf der Hochburg Sankt Afra. Dort, wo sie mehrere Jahre gelebt hat. Zum Abiball ihrer Schulfreunde. Ich werde da ja melancholisch, so kurz vorm Abi das Handtuch geworfen zu haben. Aber schön, trotz unseres Stresses hier, sie sagt, sie habe im letzten halben Jahr noch nicht einen Tag bereut, wieder  zu Hause zu sein. Das ist doch was! Und im Sommer wird mein kleines hübsches Mädchen 18. Wahnsinn.


Das schnell abfotografierte Bild, damit der Blogbeitrag gleich an den Start gehen kann, wird noch gegen ein Echtes getauscht. Nicht dass der hier wieder in der Warteschleife verkümmert.

Matheo hat nun festgestellt, dass er ja bald 6 wird. Das ist sowas Ähnliches wie Vorpupertät derzeit. Uffsz. Aber heute gehen wir zusammen zum Friseur. Sommerfrisur. Vielleicht hilft's.
Vito geht ja jetzt regelmäßig und gern in den Kindergarten. Hatte ich schon erwähnt, dass ich verliebt bin in diesen Kindergarten? Es passt einfach und es ist so niedlich. Gestern hat Vito beim Hinbringen geweint. Die Kinder waren schon im Garten. Neue Situation. Da kam gleich ein Junge angesprintet und hat ihn getröstet.

 Ich habe nun  neben meinem alltäglichen Wahnsinn zwar trotzdem keine Zeit für mich, aber die nehme ich mir. Und zwar für ein neues Hobby. Ich nähe. Kleine Anfänge. Und all die Näherinnen hatten recht. Nähen macht glücklich. Zu sehen, wie die Kids sich freuen. Herrlich. Ich fertige also derzeit unperfekte Unikate.. lach. Vito hat ja eine Nähpatin- soweit bin ich noch nicht, aber meine Idee, ähnlich den ehemaligen " Chromosomenkindern" kleinen Neuankömmlingen mit Extra ein Mützchen zu nähen, das könnte klappen. Vielleicht findet sich ja mit der Zeit der ein oder andere Sponsor, um das Projekt zu erweitern. Nach dem Urlaub geht's los!



So. Nun starten wir mal in den Tag.

Frühstück!


Sonntag, 4. Juni 2017

Pfingsten

Guten Morgen.
Gehen auch mal Kurzblogpost's?
Besser als nüscht, wa!

Meilensteinzeit.
Vito kann nun richtig gut malen. Fast perfektionistisch 😂😂😂
...und auf' m Klo kacken.
Die braune Scheisse im Bett, nahezu täglich einschließlich des morgendlichen Duschens, was er nicht mag, war dann wohl doch zuviel des Guten.


Geht doch! 😁😁😁


Freitag, 19. Mai 2017

Muttertag war gestern

.. oder so ähnlich 😊

Verspätet aber nicht weniger schön!

Mutter.tags.frühstücks.tisch.
Muttertagsüberraschungen gab es schon am Freitag reichlich. Alles wie gehabt.Läuft. Waschmaschine auch.


Der Muttertag war durchwachsen....so wie Mutter.sein allgemein halt auch is. 


Hier ein paar Muttertags.spielereien zwischen dem großem Kotzen und dem wunderschönen Farbenspiel am Himmel nach unsrer sonntäglichen Autobahnfahrt.
Es gab von Vito ein Thermometer- damit ich auch merke, wenn ich heißlaufe, Matheo schenkte mir sein Geschenk (ein Thermometer...lach) ja erst zur Muttertagsfeier im Kindergarten am Dienstag, aber er zauberte mir schnell Seifenblasen aus seiner Kiste. Für Papa bin ich eine Fee. Es gab Toffi.fee. Krönende Überraschung von einem, der solche Tage überhaupt nicht mag, aber wohl einfach glücklich ist, dass Mutti die Hemden bügelt und ein selbstgekauftes Herz von Donchen. Isses net süß?




Dann gab es bei Antenne Bayern noch einen wunderbaren Muttertagsgruß! Klickt einfach auf die blauen Zeilen. Vorsicht: Taschentuchalarm

GRuß eines autistischen Jungen an seine Mutter

Joshua, du bist ein Held! Nicht nur der deiner Eltern. Du bist mein persönlicher Held und Held aller Mütter mit autistischen bzw. besonderen Kindern. Mein autistischer Sohn wird das niemals so sagen, aber tief im Herzen spürt eine Mama deine Worte. Sie zu hören, rühren   selbst mich gestandene Mama zu Tränen. Ganz großen Dank!

Ich hoffe, ihr Mütter wurdet alle bedacht an diesem Tag, aber viel wichtiger: an allen Tagen im Jahr.

Ich selbst habe neuerdings einen  Kosenamen. Matheo sagt zu mir liebevoll: " Meine Rose!" Die Blicke im Laden...herrlich.



Freitag, 12. Mai 2017

Durchge.blickt

Tja. Alle Welt fragt mich: " Wann schreibst'n wieder im Gänseblog weiter?" Gut, vielleicht nicht alle Welt, aber paar Millionen Leser, also zumindest ganz Deutschland, also die,  die morgens in Ruhe mit dem Handy aufs Klo gehen, um meinen Blog aufzurufen, zu lachen und so fröhlich in den Tag zu starten.

Da isse...Die Gans. Es ist immer noch schwierig. Mir fehlt einfach gerade ein freier Kopf zum Schreiben. Natürlich ist im Stall genug los und ich freue mich über jeden, der bei uns hier durch's Schlüsselloch guckt!

Apropo Gucken!
Ich seh ja wirklich tatsächlich nur noch auf einem Auge wirklich was. Die Diagnose als solche ist irgendwie nicht befriedigend, da es ja eher eine Vermutung ist und ich immer noch denke, das liegt an dem vorhandenen Dachschaden. Die Brille brauch ich eigentlich nimmer, aber ich hab mich so schön drangewöhnt und es gibt ja so schöne Brillen...lach.

Ha.

Vito bekommt auch eine Brille. Das hat ihm gerade noch gefehlt!

Ende Mai haben wir einen Termin. Den Termin im Januar mussten wir ja verschieben, da ich ja just an diesem Tag selbst in die Augenklinik musste. Vor zwei Wochen rief dann die Augenärztin an, ob wir auch " morgen" schon kommen könnten.Sie hätte spontan einen Termin frei.
( Über das Wort "spontan" lacht jetzt der eine Leser auf dem Klo! )

Ja. Sie sagte gleich, wir sollen uns nicht wundern, im Notfall setzt sie sich mir Vito auf den Boden. Sie fragte  uns, wie er was benennt, Gebärden oder Worte. Vito erkannte das Haus und als er beim Kreis "Oooooo" sagte, fielen der Ärztin fast die Augen raus. Alles wurde gefeiert mit einem "super" und die Ärztin war so begeistert " Er hat ganz toll mitgemacht, so toll machen nur ganz wenig Gleichaltrige ohne Beeinträchtigungen mit." Wir können stolz sein.

Diese Woche war Termin zur Brillenbestimmung. Vito schielt. Mit beiden Augen gleich und er wird also dort Dauerklient. Diesesmal hat er nicht so gut mitgemacht. Er ist total verschnupft und deshalb konnte auch nicht getropft werden. Wir starten also in zwei Wochen einen erneuten Versuch und gehen hoffentlich mit einem Brillenrezept dort raus.

Es steht schonmal fest: Eine Versicherung für das Teil bzw die Teile bekommen wir nicht.

Dr. Riedel hat schonmal probiert. Papa Gans hat auch nichts gegen Schalke 04 Augenpflaster.


Nun denn. Hier gibt es richtiges Spielen mittlerweile.
Und auch sonst...
GanS wie Bob der Baumeister:

"Könn' wir das schaffen?"

"Jo, wir schaffen das! "






Sonntag, 7. Mai 2017

SonntagsBild vom 07.05.2017

SonntagsBild

Wir haben eine Schildkröte aus der Verwahrlosung gerettet.
Manchmal gelingt uns das.
Ihr Heim wurde von Papa Gans liebevoll angerichtet und sie lebt nun in unserem Vorsaal. Sie ist eine Frau uns heißt Manfred. Sein Mann Annerose hat letztes Jahr einen Kampf mit Manfred nicht überlebt. Ist natürlich derzeit das Highlight, bis es dann das Gewohnheitstier ist.


Donnerstag, 20. April 2017

Vito wird erwachsen

Richtig groß sieht er aus und die große Schwester, die an Weihnachten das letzte Mal da war, fragte zu Ostern, wann er denn so brav geworden ist.



Spannend...Vor allem auch für mich die ersten Kindergartentage vom Gust.

Kommt mit!

Wir befinden uns tatsächlich schon in der 3. Woche Eingewöhnung.
Hier mal ein Rückblick der ersten aufregenden Tage.

Montags ist immer Sporttag im Kindergarten. Es ging auf den Fußballplatz mit Schwungtuch , Hüpfsäcken und Bällen. Das hat Vito gefallen. Es war natürlich trotzdem anstrengend und die letzte Viertelstunde wollte er nur noch auf meinen Arm und hat geweint.
Im Auto kam dann ein: "Bin k.o."
Habe geantwortet :
"Bin auch k.o!"

lach

Ein älterer Junge ( 6) kam zu mir auf dem Sportplatz und hat gesagt: "Mein Onkel war auch behindert." Auf Nachfrage meinte er , dass er als Kind auf dem Fahrrad einen Unfall mit einem Lkw hatte.
Keiner hatte vorab gesagt, dass Vito behindert ist.
Kinder sind sowas von unkompliziert! Musste ein Tränchen verdrücken. Ich darf zur Info ein Plakat von Vito aufhängen mit ein paar Zeilen dazu. Da freu ich mich, weil die Kids werden ja sicher zu Hause von Vito erzählen, sagte seine Erzieherin. Eine freundliche Mama haben wir schon getroffen. Mittwochs geht's in den Wald. Da wird für Vito eventuell ein Bollerwagen mitgenommen. Je 20 Minuten hin und zurück ist, glaube ich und auch die Erzieherinnen, etwas viel. Zm Wickeln gibt's ne Isomatte ins Bad. Die Einzelfallhelferin is total interessiert und gibt sich ganz viel Mühe! Also ich denke, die Eingewöhnung dauert aber schon ein Stück.



Ich sollte also in ein paar Zeilen Vito kurz vorstellen für die Wandtafel. Eigentlich steht da immer : Wir haben ein neues Kind, Name und Foto. Die Kinder beschäftigt das mit Vito und sie erzählen ja auch daheim von ihm, sagte seine Erzieherin. Deshalb hab ich am Dienstagmorgen das WDSD- Poster in A4 mitgenommen plus folgende Zeilen:

Hallo,

ich bin Vito und seit April nun ein  P....zwerg- genau wie ihr!

In meinem  Rucksack hab ich Bob den Baumeister und auch  immer im Gepäck das Down Syndrom. Ich mag Bücher, Musik, Salzstangen und Bälle und am Liebsten bin ich draußen.

Down Syndrom?

Das müsst ihr euch so vorstellen: Ich bin ein Legohaus und da hat Bob der Baumeister einfach einen Baustein mehr am Haus verbaut. Das ist nicht schlimm. Man nennt das auch Glückschromosom. Ich habe dazu noch eine Hufeisenniere  im Bauch. Ich habe sozusagen doppeltes Glück.
 Sprechen  kann ich noch nicht so gut, aber dafür bin ich unwahrscheinlich schnell. Sooo schnell, dass ich gleich mein "Personal" mitgebracht habe.

Ich freue mich, dass ich mit euch spielen, singen und lachen darf. Gern lerne ich euch dafür, dass es normal ist, verschieden zu sein.

Bei Fragen könnt ihr Euch immer an meine Eltern wenden. Die sind meistens ganz nett.

Danke, dass ich hier sein darf!

Euer Vito und Familie

...

Das kam total toll an. Und wurde auch gleich an die Wandtafel gehängt.

Dann wurde noch ein erstes zerbrechliches Mitbringsel für Ostern gezaubert:

Kresse sähen....igitt!
😂😂😂
Ausreißposition



Ihr kennt doch sicher alle noch das Foto vom Weihnachtsbacken....lach

Am Mittwoch war Mama uninteressant. Vito fand die Babypuppe toll (haben wir halt nicht) und diesen tollen Leuchtekasten.



Am Donnerstag ging es  eine Stunde mit, eine Stunde ohne Mama. Ich habe Vito kurz weinen gehört....

....und

Mutti fremdelte!

Am Liebsten hätte ich mir Freitag früh  mit Vito die Decke übern Kopf gezogen!!!

Aber es ging dann doch erstaunlich gut mit Mutti 😀

Die Woche darauf haben wir uns  alle eingestehen müssen, Vito braucht eine längere Eingewöhnungsphase. DAS hätte ich so nicht gedacht, aber wir Eltern möchten nichts übers Knie brechen, zum Glück sehen das alle Beteiligten im Kindergarten genauso. Wir stehen nicht unter Druck, möchten Vito die Zeit geben, die er braucht, um ohne Mama den Alltag im Kindergarten zu meistern. Ich werde nun zeitweise rausgeschickt, befinde mich aber in den Räumlichkeiten des Kindergartens und kann deshalb hier auch im Blog weiterschreiben. Vito weiß, die Mama ist da und kommt hin- und wieder gucken, ob das auch stimmt...lach.
Natürlich fehlt mir definitiv der Vormittag daheim, aber unsre Toni meinte gestern: Nimm das doch als Mutti.zeit, in der du in Ruhe mal Zeit für dich hast, die du so dringend brauchst.

Puuh, ja. Meine Tagesform ist nicht jeden Tag gleich. Der Papa musste tatsächlich schon wieder unplanmäßig Urlaub machen wegen mir. Naja. Ist halt im Moment so.

Mutti findet das GanSe natürlich zum "Kotzen"

Da keiner der Geschwisterküken je eine so lange Eingewöhnungsphase hatte, habe ich ein bisschen mehr Einblick in den Kindergartenalltag und jeden Tag finde ich irgendwas, was mir sagt:

 Ja, das isser!


Samstag, 15. April 2017

Sonntag, 2. April 2017

Vito goes to Kindergarten

Heute ist es soweit!

Der Kaffee für mich ist heut ein starker Kaffee.
Vito hat schon mal das Superheld Shirt vom letzten Blogbeitrag angezogen.

Ein neuer Lebensabschnitt für das jüngste Küken.
...und auch die alte Gans



Wie soll ICH das bloß überstehen?

lach

Gestern haben wir deshalb der Baby- und Kleinkindzeit  Tschüss gesagt. Der letzte Kinderwagen....der gute Tfk Joggster- der Allrounder für Kinder mit DS,  ist gut verpackt und findet sein neues "Zu Hause" bei Super.finn- einem kleinen Jungen mit Down Syndrom, der gerade gegen Leukämie seinen größten Kampf des Lebens kämpft....
und trotzdem immer strahlt.

Der letzte Kinderwagen war keine 10 Mal benutzt, Vito war da dann doch schon erwachsen,  aber die anderen 18 Kinderwagen davor waren ausreichend von den Küken belebt!

Lach



Da jetzt nun Platz für ein neues Gefährt ist, hat Papa gestern tatsächlich sein kleines Osterkörbchen schon entdeckt!

Nochmal lach



Immerhin. Im Sommer geht es zwei Wochen an die Ostsee, das haben wir uns verdient nach dem Jahresstart, und hier passen dann paar Schlüppi's mehr rein.

Sooo. Es gibt heute zum Frühstück Brötchen.
Schwarze Brötchen
oder
braune Brötchen.
Matheo hat gerade gesagt, er trinkt heute lieber nur nen Kakao.



Der Rucksack is gepackt.
Viel muss ja für eine Stunde noch nicht rein. Aber der Bob, den der Schwager von Vito extra noch für ihn aufgetrieben hat, muss sein. Ohne Bob geht nämlich nichts.
Genauso war der Pinguin Pflicht und so begleitet mein Lieblingszitat von Hirschhausen Vito jeden Tag ein Stückchen:

"Wenn du als Pinguin geboren wurdest, machen auch sieben Jahre Psychotherapie aus dir keine Giraffe!"


Und nun bin ich gespannt, wie Vito seine neuen Lebensabschnittsgefährten aufnimmt und sie ihn!

An seiner Seite wird für die komplette Kindergartenzeit ein Bodyguard engagiert.  Das wurde ihm von einer total netten Ärztin im Gesundheitsamt bescheinigt und bewilligt. Vito kennt keine Gefahren. Das könnte sonst gefährlich werden.

Tja....was mache ich dann?

Hausputz in Ruhe.

Oder singen!











Sonntags.gedicht

Unner schiener Weihnachtsbaam
tut fei itze nimmer lab'n!
Der Glanz vorbei, der Winter ah.
De Gans is schie braun.
De Blum'n sei im Beet.
Es naabelt mei Rachermann'l
immer noch
Un de Vögel, die Zwitschern
bei Nacht und bei Toch

S'is fei Friehling, ihr Leit!

Freitag, 31. März 2017

Superheld.post

Auch wenn man jedes Jahr einmal älter wird-
Ich war auch mal klein. Na gut, klein ist ja relativ, bin einsvierundfünfzig.
Jedenfalls hab ich als kleines Mädchen immer gerne "Post" gespielt.
Urlaubskarten gab es höchstens aus der Tschechei oder von der Ostsee. Heute wartet meine Tochter auf eine Karte aus Chile. Es gab aber auch schon von einem Lehrer eine Karte.  aus China. Der Lehrer sammelt Karten und so schicken ihm sein mittlerweile ehemaligen Schüler auch nach Jahren noch Urlaubskarten.
Meist sind ja in der Post nur Rechnungen, unbestellte Foto's, Werbebriefe, Bescheide und Post, die eh kein Schwein braucht.
Vito bekommt seit Neuestem Päckchen. Große Päckchen. Die Windeln sozusagen frei Haus geliefert.

Letztens wurde uns dann noch ein Päckchen angekündigt. Er hatte keine Lust für Modenschau, aber da hat eine junge hübsche Frau eigens für Vito Zeit, Stoff und Geld investiert und ihm dieses " Superheld.outfit" gezaubert.



Sie nennt sich Nähpatin und hat sich praktisch Vito zum "Benähen" ausgesucht. Vor Kurzem wusste ich noch garnichts von solch tollen Ideen, dass viele tolle Menschen vollkommen uneigennützig für geistig und körperlich behinderte Kinder nähen. Oft brauchen sie ja andere Schnitte, weil die Peg im Bauch, Monitorschläuche oder das Tracheostoma sonst stört. Das alles hat Vito nicht! Zum Glück. Aber er hat dafür eben kurze Arme und Beine und einen dicken Bierbauch. Tatsächlich hat er nur eine Jeans und tatsächlich fing die Nähpatin dies sofort auf und es gab für Vito eine Hose in Jeansoptik. Ich musste Vito komplett vermessen. Das gestaltete sich erst schwierig und sie hat nach Lieblingsfarben und allem Möglichen gefragt und letztendlich habe ich dann trotzdem noch gesagt, wir sind vollkommen unkompliziert diesbezüglich. Und das wir uns über Kleinigkeiten genauso freuen, wie über das kostenfreie Windelpaket.

Wir danken also hier auch gerne noch einmal öffentlich, dir lieben Nadine. Du hast selbst zwei Kinder und bereicherst und erfreust mit deiner herzlichen Art, deinen Ideen nun auch noch unseren Gänsestall. Wir sind selten baff. Aber es tut gut. Und natürlich ist dir nicht entgangen, dass Vito ganz viel Selfmade trägt. Das kaufe ich gebraucht und es passt einfach am Besten und es passt eben auch gut zu unserem Superhelden.
Gern darf er bunt in die Welt hinaustragen, das die Welt bunt und schön ist mit all seiner Vielfalt und auch mit der Vielfalt Mensch!

Gestern hatte ich mein Portemonnaie in der Post. Es machte diese Woche eine unfreiwillige Reise in einem Stoffbeutel vom Ikea Chemnitz nach Schwarzenberg und  Forchheim und von da gut verpackt nach Nürnberg, Chemnitz und  zurück nach Schwarzenberg. Wenn man bedenkt, wir dachten zuerst es wäre weg....mit allen Papieren und so...  GanS glücklich


Eine ganze Woche wartete nun  auch Bruder Matheo, dass ihm die Post ein Päckchen bringt. Er möchte halt auch mal Post und versteht garnicht, dass alles immer für Vito ist, wobei er tstsächlich auch nicht zu kurz kommt...

und dann

Trari trara. Die Post war da und brachte natürlich:


Wir grüßen also hiermit einmal mehr alle großen und kleinen Superhelden!



Mittwoch, 29. März 2017

GanS alt

Frau Gans ist wieder ein Jahr schlauer 😀


Nachdem ich ja ( und nicht nur ich) Anfang des Jahres dachte, ich mache demnächst die Biege, wurde sogar mal richtig gefeiert. Ich mag das irgendwie sonst nicht so...

So....da steht ne Zahl. Soooo alt fühl ich mich allerdings im ganSen Leben net! 
Gut. 
Mein Körper würde die Zahlen eher umdrehen. 
Nunja. 
Den ersten Geburtstagskuss gab es von meinem Mann, die erste Geburtstagsemail von der deutschen Hirntumorhilfe, den ersten Whatsappgruß von meiner Forumsfreundin, das erste Telefonat mit der Tochter, die leider nicht kommen konnte, der Gung hat meinen Geburtstag gleich ganS vergessen ( Edit: der muss das gerade hier gelesen ham) , die beiden Kleinen sangen  "zum Geburtstag viel Glück" und schenkten mir die Hyazynthe im Glas, die ich gestern wohlwissend kaufte. Es gab Dresdner Essenzen, Blumen, kurze Tränen mit Mama, eine doppelt gebackene Donauwelle, zwei Erdbeersahnetorten, leckeres Abendbrot.
Ihr seid des Wahnsinns. Ich danke euch allen auf allen Kanälen für die vielen Glückwünsche! 

Ich muss euch leider mitteilen: Also.....es war schön mit euch hier!
Tschüss. ...habe NÄHMASCHINE!
😀😀😀

Dienstag, 21. März 2017

Welt-Down-Syndrom-Tag 2017

Boah, war das ein Tag.
Welt-Down-Syndrom-Tag 2017
#WDSD #WDST
GanS herzlichen Dank für die Reisebegleitung!

Kennt ihr Momente, in der die Erde für euch  stehen bleibt?

Unser "Bleib Stehen Moment" wird erwachsen!

Wir sind überglücklich, dass unser Gust mit all seinen Facetten unser Leben bereichert.

"Und auf den großen weiten Flügeln unserer Gans, ihrem Gänserich und all den ganzen Küken wird unser kleiner Prinz durch die Welt fliegen und den Blick für's Wesentliche öffnen"
>jule <

Stimmt's?

Vito- ital. Form von vitus

das Leben

Bei Vito ist der Name Programm

Prost!


Dieser Link hier führt euch noch zu unserem #WDSD Video ( ich hoffe, es funktioniert 😀):

Video mit Vito zum WDSD

Welt-Down-Syndrom-Tag 2017

Welt-Down-Syndrom-Tag 2017
#Wdsd

Mit Vito.

"Ein behindertes Kind ist wie ein krummer Baum. Du kannst ihn nicht gerade biegen, aber du kannst ihm helfen, Früchte zu tragen."
(Verfasser unbekannt)

Montag, 20. März 2017

Welt-Down-Syndrom-Tag 2017

 Welt-Down-Syndrom-Tag 2017

Heute dürft ihr den ganSen Tag  gemeinsam mit uns auf Reisen gehen. Wir sind erstmal hier angekommen.

Bei Trisomie 21 ist das Chromosom 21 3 x vorhanden. So auch bei Vito.  

Holland rockt

Ich werde oft gefragt zu erklären, wie man sich fühlt, ein Kind aufzuziehen, das eine Behinderung hat. Um Leuten das Gefühl dieser einzigartigen Beziehung zu erklären, benutze ich gerne eine Parabel.

Es ist so: Wenn man ein Baby bekommt, ist es so, als ob man sich auf eine fantastische Reise begibt --- nach Italien. Man kauft eine Menge an Touristenführern und macht wundervolle Pläne. Das Kolosseum, den Michaelangelo, David, die Gondeln in Venedig. Man lernt bestimmt auch ein paar Wörter auf Italienisch. Kurz: Es ist eine sehr schöne Zeit.
Nach einigen Monaten der schönen Vorbereitung ist endlich der große Tag da!!! Du packst deine Koffer!!! Einige Stunden später, das Flugzeug landet. Die Stewardess kommt und sagt "Willkommen in Holland".
"Holland?" sagst du. "Was meinen Sie? Ich habe doch einen Urlaub nach Italien gebucht!!! Ich soll doch in Italien sein. Mein ganzes Leben habe ich davon geträumt, nach Italien zu fliegen."
Aber da war eine Flugplan-Änderung. Der Flieger ist in Holland gelandet und du musst da bleiben. Das Wichtigste ist, dass du nicht in einem dreckigen, seuchenverpesteten Land gelandet bist. Es ist nur anders!

Also, jetzt fängst du wieder an und kaufst neue Touristenführer. Du musst jetzt eine völlig neue Sprache lernen. Und du wirst eine total neue Gruppe von Menschen treffen, die du vielleicht niemals kennen gelernt hättest, wenn die Dinge anders wären.
Es ist nur ein anderer Ort. Es ist langsamer als Italien, vielleicht nicht so viel Glamour. Aber wenn du eine Zeit lang dort bist, merkst du schnell, dass es auch seine Vorteile hat.
Du fängst an, um dich zu schauen: Holland hat wunderschöne Windmühlen, Holland hat Tulpen. Holland hat sogar Rembrandt. Aber jeder, den du kennst, ist zu beschäftigt, die Schönheit Hollands zu erkennen, denn alle sind auf dem Weg nach Italien.
Alle erzählen, wie toll es doch in Italien ist und was für eine tolle Zeit der Urlaub doch war. Und - für den Rest deines Lebens wirst du dir sagen, "Ja, das ist der Urlaub, den ich geplant hatte! Da wollte ich auch hin!" Und das Gefühl, verletzt zu sein, einen Traum verloren zu haben, wird nie verschwinden. Denn ein großer Traum ist nicht wahr geworden, ein großer Verlust!
Aber wenn du immer und immer wieder den Verlust deines Italien-Urlaubs beweinst, wirst du niemals die Schönheit Hollands und dessen spezielle Sehenswürdigkeiten sehen, kennen und lieben lernen. Denn Holland ist genauso wie Italien eine Erfahrung für sich und den Betrachter.

(Text Willkommen in Holland: ©1987 Emily Perl Kingsley)

Sonntag, 19. März 2017

Dear future Mum

Jedes Jahr teile ich dieses tolle Video zum WDSD

 

Sooo schön!
Dear future Mum!

Eine Botschaft für alle werdenden Mama's.

Samstag, 18. März 2017

Zurück

Hallo. Wir melden uns nun nach den ganz vielen tollen Postern zum Welt- Down-Syndrom-Tag zurück.

Es scheinen ja echt Einige so richtig neugierig zu sein, was bei uns so los ist...hab ich gehört...lach

Heute scheint es draussen nicht hell zu werden.
Aber ein vollkommen unverhofftes leises "Mamaaa! Hab dich lieb." von einem Kind, bei dem uns gesagt wurde, Sprechen wird eine Baustelle werden mit DS.
Hachsz. Mein Herz.

GanS verliebt.

Gestern schien noch die  Sonne. Da holt ManN doch gerne sein Motorrad aus der Garage und düst mal ne Runde übern Nürburgring....ähm Hochbett! (explizit für die, die fragen, warum Kind eine Einzelbetreuung im Kindergarten braucht und explizit für die, die nach unseren Nerven fragen 😀)
Die Polizei konnte gerade noch eingreifen beim Hochstart.


Vorgestern hat der Junge  uns gesagt, dass Frühling ist.

  Vito  hat sich nach dem Aufstehen an den Vögeln und dem Vogelgezwitscher erfreut und dies auch aufgeregt mit uns besprochen.

 Immer mehr verwendet er dazu nun je nach Bedarf  bei Wörtern die Einzahl oder Mehrzahl, also "der Vogel da oben" oder "dort die Vögel".

Manchmal isser auch geladen,obwohl...
...irgendwie ist der Akku ja eh nie leer 😀


Der Frühling hat also Einzug gehalten. Im Haus und auch im Garten.

Blumen von 2x überraschendem Besuch. Ich habe mich total darüber gefreut! 


Einzigster Krokus im Garten


Erstes Schneeglöckchen ward vorher auch schon gesichtet!


Die Gans ist zurück, obwohl...
...sie war garnicht ganz weg! Es gibt ganz viel zu erzählen. Ich werde  versuchen, es in verschiedene Posts zu packen. 

Habt alle ein schönes Wochenende und bleibt mir, aber vor allem euch treu.

Eure Frau Gans.





Freitag, 17. März 2017