Freitag, 20. Oktober 2017

Komisch.es

Vito is krank. Richtig krank. Schnupfen und Durchfall. Deshalb war er gestern und heute nicht im Regelkindergarten mit 27 ( glaube ich) andren Kindern mit 46 Chromosomen, da wo er seine Vormittage sehr gern und voller Freude verbringt, sondern zu Hause. Ich habe mich schon gefreut und ihm den ganzen Tag Mama.zeit versprochen. Er hat es genossen. Wir waren auf nem Spielplatz um die Ecke. Ein Mädchen sagte dort: " Der sieht aber komisch aus!" Ich schluckte: "Warum?" " Na der guckt so komisch!". Das Mädchen war 5, ich hatte sie vorher am Klettergerüst gefragt, wie alt sie is. Ich lachend:
" Achsooo, der bekommt bald ne Brille, dann guckt er nicht mehr so komisch!"
Ein gestelltes Lachen. Ich gebe es zu. Und es beschäftigt mich.
Mein hübscher Junge mit meiner eigens für ihn selbstgenähten Mütze sieht komisch aus. Das tut mir weh, mehr als meinem Kind der rote Po vom Kacken weh tut. Warum? Ich bin doch hart im Nehmen und offen und nicht auf den Mund gefallen und überhaupt..  !
Dann versinke ich in Gedanken,  wie Vito gestern in der Vorkurrende begrüßt wurde. Wir waren spät dran und als wir die Tür öffneten erklang schon das Lied: "Einfach spitze, dass du da bist" und alle zeigten auf Vito. Gänsehaut. Vollkommen  unerwartet und es war die ganzen 40 Minuten eine wahre Freude,  mein Kind als normales Kind unter normalen Kindern zu sehen und deren Eltern. Da fragt keiner oder stellt fest.
Die Rotze bis zum Kinn tut nicht weh, aber unser 20 Jahre altes  Inhaliergerät gab heut Mittag den Geist auf und deshalb hatte ich die geistreiche Idee, doch noch den Kinderarzt aufzusuchen mit der frechen Idee eines Pariboyrezeptes. Hat funktioniert 😂😂😂. Auch dort is Vito Kind und nüscht anderes, genauso wie danach in unserer Stammapotheke. und auch wenn mein Kind optisch tief in die trisomistische  Kiste gegriffen hat....

Für mich ist er schön, toll, wunderbar.
❤❤❤


Mittwoch, 11. Oktober 2017

Bett.geflüster

Heute beenden wir im Hause Gans die Ära "Kinderbett!


Vito is 4 Jahre und zwei Monate alt. Noch zu seinem Geburtstag haben wir uns gegen ein größeres Bett entschieden als Geschenk. Vito braucht einfach seine Begrenzung. Die Nächte der letzten Wochen waren dann aber doch nicht so dolle. Er drückte die Stäbe des Gitters...auch die, die fest verleimt sind, mit den Beinen raus. Das klackerte dann mitten in der Nacht richtig schön auf dem Laminat und dann stand unser Nachtgespenst mit Schlafsack..   oder auch nackisch ( das An- und Ausziehen klappt dank Kindergarten prima und geht ratzfatz) vor unserem Bett. Das die Nächte jetzt erstmal nicht besser werden, ist uns fast klar, aber dauerhaft versprechen wir uns mehr Nachtruhe 😂😂😂

Tadaaaa!

Muddi Gans hat eindringlich alle möglichen Varianten im Internet durchforstet und nachdem unser Favorit.. Matheo's Bett, zwar in der Werbung war, aber nur die billige hässliche Variation dazu im Laden, fiel die Wahl nun auf dieses.


Habsch heut gleich das Kinderbett abgebaut 😂. Optisch schonmal gelungen, finde ich. In dem Gewächshaus könnte das kleinste Gans'sche Gewächs gut schlummern. Schaun mer mal 😂😂😂. Das Zebra will jedenfalls immer ausreissen. Wie hält der Sch...auf Farbe???
Und endlich hat das Kuschelkissen mit dem "Kleinen Maulwurf von Vito's Nähpatin seinen richtigen Platz gefunden. Gerade noch die neu gekaufte  passende Nachtischleuchte dazu wiedergefunden!


Bob der Baumeister hätte noch nen kleinen Zaun als Rausfallschutz ringsum in peddo, aber das ham wir tatsächlich nimmer geschafft.


Nach überstandener  Virusgrippe erwartete unseren Papa wieder die "schwerste" Arbeit auf Arbeit, dabei hatten wir echt gedacht, die haben Verständnis für uns. Naja. Da is nachmittags nun nicht groß noch mit werkeln. Aber wir hier wissen und wissen zu schätzen, die Hände von Papa Gans sind gold wert! 😍😍😍

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Sonntag, 1. Oktober 2017

Be.grüßungen

Morgähn.

Wie begrüßt ihr eigentlich wen?

Hier im Erzgebirge sagt man "Glück auf". Vito macht das perfekt. Matheo sagt meistens
" Hallo". Der Rest Schlafbrüder "Moin", ich meistens " Tach".
Die Form von Begrüßungen kommt ja auch immer letztendlich  auf das Gegenüber an.

Einer hier im Gans'schen Stall, der graue Mann hinter mir, wird von allen Besuchern hier immer gleich freundlich begrüßt. Der Mann hat das auch verdient. Er hat eine gute Figur, ist groß, stämmig und einen kühlen Kopf hat er auch. Und auch noch was drinnen im Kopf. Immer. Das war tatsächlich nicht immer so. Jedenfalls wird er immer mit einem freudigen " Orr" begrüßt. Mancher steht sprachlos vor ihm oder lacht lauthals und umarmt ihn, mancher sagt zu seinem Freund, der auch mit zu Besuch is: " Ey, guck mal, komm mal her. Das musste gesehn ham!" Andre freuen sich lauthals und sagen zu ihrem Partner: "Unsrer sieht nie so aus!"
Auch wenn den Vogel diesbezüglich ja immer noch unsre Lehrerin abschiesst^^^^ 😀😀😀

Auf jedenfalls ist das schon irgendwie lustig, wie phänomenal der Gute begrüßt wird, während die, die ihn jeden Tag haben vor dem

.
.
.
.


vollen Kühlschrank verhungern.

Mittwoch, 27. September 2017

Bunt

Als wir gestern nachmittag halb 5 ins Auto stiegen, merkte ich erstmal, dass es tagsüber wohl richtig warm war. Wenn man zu tun hat, bekommt man das ja garnicht so mit. Deshalb habe ich schnell diesen Herbst, der seit dem Wochenende mit all seiner Farbenpracht angekommen ist, schnell abgelichtet.


Stop....also ich nicht. Mein Mann. Ich hab derweil eine Terminumverlegung bei der Physio vorgenommen. Der Kalender is voll. Und für Oktober muss ich auch noch zwei Wichtige ausmachen. Bin gespannt bzw schon jetzt aufgeregt, was die Nierenszintigraphie von Vito dann sagt.

Herbstlich ist es auch klamottentechnich. So richtig kann ich das selbst noch nicht glauben. Ich mach halt einfach.

Die sagen, ich hätte Talent.


Eine herbstlich bunte verschnittene Checkerhose also und eine Wendemütze von Klimperklein, passen Vito perfekt.

Und tatsächlich sind auch diese Teile entstanden. Leute. Ich kann Jacken nähen!




Vito war gestern mit dem Kindergarten das erste Mal in der Sauna und Matheo auf nem Kindergeburtstag. Gefeiert wurde in der alten Heimat seiner großen Schwester- dem Joe's..  der örtlichen Bowlingbahn. Deshalb schon mal für'n nächsten Besuch vormerken. Der " Winner" will Booooowlen 😂.

Ich habe jetzt schon ganz oft von Eltern aus Vito's Kindergarten gehört, dass sie toll finden, dass er gerade in " ihren" Kindergarten geht und er eine Bereicherung ist. Das tut gut. Da freue nicht nur ich mich!


Leider kann er heute nicht dabei sein beim Oma- und Opa- Tag. Wir haben Arzttermin im Spz. Der steht nunmal schon lange. Aber das Programm kann er. Es steht mit Sicherheit ein Musikinstrument auf dem Wunschzettel für'n Weihnachtsmann. Weihnachtslieder hören wir schon. Und tatsächlich...wir hatten auch dazu schon das erste Crottendorfer Racherkerzel an. Früh isses ja echt schon ar....also ganz schön kalt.

Nachdem ich ja den halben Sommer erkältet war, wurschtelt Papa Gans schon lange mit der Männergrippe rum. Es scheint aber aufwärts zu gehen. Er kann wieder riechen, wenn Vito doch mal eingeschi...  Also. Es wird.

In letzter Zeit klingelt die Post ganz schön oft. Mir geht es wieder gut. Nur noch hin - und wieder Schwindelattacken. Ich brauche mich schon lange nicht mehr zudröhnen und es reicht auch gerade, die Bachblüten nur in der Tasche zu wissen. Einzig Einkaufen macht mir eben zu schaffen. Die vielen Lichter und Leute.

Neben Geburtstagsgeschenken veganem Leder, Ösen, Motivlocher war auch sowas in der Post...lach


Frau Gans macht halt nicht gern halbe Sachen.

Die Nähmaschine stand aber gerade mal still. Brille kaputt.  Irgendwie gehört die ja seit zwei Jahren zu mir und ich fühlte mich ohne ganS schön nackt. Hinzukommt, dass meine Friseurin ihr Werkzeug gebrochen hatte, aber heute gibt's die schon überfällige Herbstfrisur.

Und am Wochenende dann hoffentlich ein paar bunte Herbstfotos mit den Kids, bevor das Sauwetter  losgeht. Die Winterreifen sind schon da.

Achja. Am Wochenende hatten wir spontanen Besuch. Also noch spontaner als wir es sonst sind... und das will was heissen. Vor drei Jahren haben wir uns bei herbstlichem Herbstwetter im Wildtierpark mal getroffen und kennengelernt und es war total schön, die Vier mal wiederzusehen und zu quatschen. Ich bekam eine Schachtel Pralinen als Entschädigung für meinen ausgefressenen Ikea- Adventskalender
( ihr erinnert euch?!?) und ich weiß auch schon, was der Gung von denen zum 6. Geburtstag bekommt. Auweia, wo ist denn die Zeit hin?


Zum Glück dokumentiere ich die Zeit ja hier ein bisschen. Da kann man immer mal nachlesen. Also ihr auch, wenn ihr mögt.

Post gab es auch noch in Form  eines Buches.
Und die Idee der Familie, die dies mir schickte , das Buch weiterzugeben und jeder Leser trägt sich ein, finde ich mega. Früher habe ich Bücher verschlungen. Das schaff ich nicht mehr, aber ein paar Seiten jeden Tag klappt gut.


Tja. Das war's.  Also fast. Vito hat mein Handy mit einer Spiderapp versehen.  Da guckt jetzt immer ne Sonne durch die Buchstaben.

Sonnenschein also an jedem Tag. Achja. Das Buch hab ich auch mal von Jule bekommen.


Ich ergänze dann gleich mal, was da für den heutigen Tag steht.

Damit ich es nicht weitergebe, hat hier irgendein Küken das Teil verziert, sehe ich gerade beim Fotografieren!

WER war das?


Gleich steht hier alles auf und heut steht bissl was an. Aber Post habe ich zum Glück gestern schon erledigt . Joah!


Mit diesen Worten entlasse ich euch also in den Tag. Bin gerade überrascht. Ich schreibe ja genauso wie ich nähe... einfach los. Passt!













Montag, 11. September 2017

Fliegen

Unser größtes Küken is ja gerade mit ihrem Schatz auf Rhodos. Das haben die sich verdient. Sie sind geflogen. Hinlaufen geht ja schlecht.


Hallo, diese Woche erinnerte mich Papa Gans, dass ich mich doch noch tätowieren lassen wollte. Stimmt! Das Wort "Hallo". Ich vertage das Ganze mal auf nächstes Jahr zum 50. . Das tut ja weh! Aber der Gedanke daran, warum ich das überhaupt vorhab, schießt mir tatsächlich immer noch  ein paar Tränchen ins Gesicht. Kind am OP abgeben und wartenwartenwarten.
Schlimm!
Eine Mama wartet schon über drei Monate darauf, ihr Baby mit DS mit nach Hause nehmen zu dürfen. Und da ich ja mittlerweile nähe.....also sie wird Post bekommen. Die erste dieser Art von mir und mit Sicherheit aber nicht die Letzte. Ich möchte gerne kleine Chromosomenkinder in unserer bunten Welt mit einem kleinen bunten  Stück Federkleid willkommen heißen. So wie wir es damals erfahren durften, als Vito noch ein ganz kleines Küken.
So in der Art....is der Prototyp.


Wir waren damals total überrascht und von dieser Großzügigkeit und Liebe kann man tatsächlich gaaaanz lange zehren.

Klein is unser Wurzelzwerg Matheo hier nicht mehr!


Wir mussten ihn tatsächlich diese Woche in der Schule anmelden. Hiiilfe.



In die Arbeitshandschuhe von meinem Blogbeginn von vor über drei Jahren ist er gut reingewachsen und den Arbeitern nebenan beim Pflastern ein guter Handlanger.



Berufswunsch Arzt.
Damit wir nicht immer zum Arzt gehen müssen. Da kommt wohl doch ein bißchen unser Alltag durch....


Na gut...Ein Küken wollte Pfarrer werden. Studieren tut er ja, aber irgendwie ganS ohne Heiligenschein 😊
Der war auch letztes Wochenende wieder zu Besuch. Wirklich viel zu selten. Is halt so. Wenn er nicht studiert, dann findet man ihn auf Bergtouren. Ich muss zugeben, das finde ich cool.
Der andere Große hat irgendwie keinen Hunger mehr. Der Sauerbraten steht, aber es scheint ihm woanders auch zu schmecken. DA muss ich mich tatsächlich erst noch dran gewöhnen. Is komisch!

Derweil tut sich Papa Gans ganz schwer, dass seine Frau- die Handarbeitsniete schlechthin, näht (ich hatte früher in der Schule nur 2en und 3en und meine gestrickten Schals und anderes wurden nienicht fertig 😀 . Gut, klöppeln hab ich gelernt, aber ich bin einfach nicht für Zartes Feines gemacht ).
Also da steht man schon mal um 4 auf, um Schnitte abzupausen und vorzubereiten. Mit den Jungs an der Backe geht sowas ja schlecht, aber es ist einfach toll, wenn ein 5- Jähriger sich darüber freut und auch stolz anderen erzählt: "DAS hat meine Mama für mich genäht." Es macht einfach Spaß  und ist mein Ausgleich und hoffentlich keine Eintagsfliege. Ich nähe ja nur mit halbem Augenlicht. Aber wenn ich abends das neu genähte Shirt fürs Kind auf den Tisch legt und es mich morgens so begrüßt:


Danke, Don.chen!

Schwiegersohn meinte, er hätte nie gedacht, dass mal sowas Tolles entstehen wird, als sie mir das Teil zum Geburtstag schenkten.


Geschenke?  Am Besten Stoff  ...  lach
Papa wollte mir gestern noch ne Mininähmaschine kaufen.
Damit ich auch im Urlaub nähen kann!

Nimmt tatsächlich erstmal viel Zeit in Anspruch. Das muss ich noch relativieren.

Bei uns is nicht immer alles toll. Natürlich haben wir auch kleine und große und ganz gewaltige  Aufgaben zu bewältigen. Unliebsame. Ja, Fenster putzen muss ich auch mal. Deshalb ist es ungeheuer wichtig, dass dieses Unliebsame eben eine Eintagsfliege bleibt!

 Und Oma hat am Samstag phänomenale 16 Fliegen erschlagen, hat sie gesagt. Deshalb immer wichtig. Alle Türen zu 😂.

Vielleicht reicht auch erstmal nur ein "H" auf meiner Haut! Merkt ihr, die harte Gans is verletzlich und auch ängstlich?! Mit dem "H" allein könnte ich ja gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Das allgegenwertige Hallo und das Kind in meinem Herzen.........

Ich konnte übrigens schon als kleines Mädchen gut hinfliegen.
Das tut weh, is aber nicht schlimm.

Aufstehen is wichtig!

Ein Küken freut sich besonders, dass ich hier weiterschreibe. " Endlich wieder mittendrin"; sagt sie und liest wohl gleich den Beitrag im Zug  zu ihren "ersten Schülern".

Wo lest ihr?

Nur fliegen is schöner.

Guten Morgen.









Donnerstag, 31. August 2017

Vergessen

Heute bin ich wie gerädert aufgestanden. Total schlecht geschlafen und Papa Gans auch. Der schleppt sich trotz Erkältung auf Arbeit. Der hört einfach nicht auf mich und hören tut er halt gerade eh schlecht. Heute Nacht ging er zwei Stunden auf Mückensuche. Da ich ja weniger süß bin, hab ich schonmal dieses Problem des Gestochenwerdens nicht.

Gestern wollte ich zwar mit Nadeln.. also ich wollte Nähen. Das macht Frau am Besten ohne Kinder und deshalb hab ich mich kurz nach vier, nachdem Papa sich gerade auf den Weg zur Arbeit machte, aus dem Bett geschlichen. Irgendwie funktionierte der Kaffeautomat nicht. Oh... keine Bohnen mehr im Haus. Neben dem Automat lag fein platziert die Bedienungsanleitung des Kaffeeautomates plus die Dose mit gemahlenen Kaffee. Bedienungdanleitungsschrift is mega klein. Kann ich net lesen und früh schon garnet, also probiert und es hat tatsächlich geklappt. Stellte dann bei der zweiten Tasse Kaffee fest, dass da am Deckel der Maschine für die Befüllung mit Kaffeepulver ein Schild klebte!



Naaaaa, wieviel hat se reingetan?

Randvoll natürlich 😂

Die Nähmaschine brauchte ich auch nicht mehr auspacken dann, weil die beiden Küken ohne Mutti nicht schlafen können und die Treppe runterkamen. Hatten vor 5 schon ausgrschlafen. Juhuu! Na zumindest kommen wir dann wenigestets nicht sooo spät im den Kindergarten. Matheo is früh immer schwer munter zu bekommen.

Auf dem Weg zu den Kindergärten hatte ich ein kurzzeitiges Problem. An der zweiten Ampel merkte ich: Rückbank leer. Sitzt nur eins von zwei Kindern im Auto. Fragt nicht! Ich geh ja mit Vito immer vor. Matheo braucht beim Schuhe anziehen derzeit länger. Unser Barfußläufer muss sich erst wieder an Schuhe mit Socken gewöhnen. Das dauert. Kind Zwei ist jedenfalls eingestiegen und sagte: "Oh, ich hab was vergessen!" Autotür ging zu und ich fuhr los. Zum Glück nicht rückwärts.  Ich sagte noch, dass das nicht schlimm ist, bin ja gleich wieder da. Kind war da wohl aber schon schnell aus dem Auto gehüpft. Bin also an der Ampel links abgebogen um wieder Richtung "nach Hause " zu fahren. Ausgerechnet heute, wo der Zahnarzt in den Kindergarten kommt und wir pünktlich sein wollten. Also. Kind Zwei stand noch in der Einfahrt: " Du hast mich vergessen! " Ähm ja. Wird jedenfalls nicht mehr so passieren. Zum Glück isser ja schon groß und läuft dann nicht weg und/oder verfällt in Panik.
Der Tag konnte dann erstmal weg.

Hab also doch noch genäht.
Mein erstes Raglanshirt in Gr. 104 mit einem Schnitt von Klimperklein und Stoff von Traumbeere. Eigens für's Nähen hab ich mir das Buch "Kinderleicht" gekauft.



 Ich brauch halt irgendwie was Visuelles vor mir und Ebooks mit Handy. Schwierig. Jedenfalls...Vito passt's und gefällt's. Matheo will auch. Schnitte für Vito muss ich noch anpassen, da er ja kurze Arme, dafür aber einen dickeren Bauch hat. Aber für meine ersten Nähversuche bin ich dich etwas über mich selbst verblüfft. Das Gute dabei: Ich vergesse beim Nähen das essen! 😂



Vito verblüffte auch. Er hat tatsächlich die Zähne zusammengebissen und bei der Zahnärztin im Kindergarten den Schnabel aufgemacht. Da er ja alles, was am Kopf passiert, so gut wie verweigert, wurde ihm trotzdem ein 1a Gebiss bescheinigt.
Hört ihr den Stein plumsen. Ich sah mein Kind schon in Vollnarkose zum Gebiss sanieren.

Zum Glück kann ich das erstmal vergessen!

Dienstag, 29. August 2017

Schlüpftag

Der 4.Schlüpftag von unserem jüngsten Gänseküken Vito ist nun auch schon wieder Geschichte.
Pünktlich, wir sind immer auf die Minute pünktlich,  begann er einen Tag vor dem großen Tag mit dem "großen Kotzen". Wahrscheinlich war der Gust genauso aufgeregt wie ich oder ich habe einfach meine Aufregung übertragen.Wäre ja nicht das erste Mal.


Vier ganze Jahre. Wahnsinn. Wahnsinnig schöne, sehr emotionale, auch mal von Ängsten geprägte, aber immer positiv in die Zukunft blickende phänomenale vier Jahre.


Natürlich macht es Spaß mit ihm. Er kommt morgens fröhlich die Treppe runter und verkündet: "Mama, ich hab gut geschlafen!"
Da kann der Tag beginnen. Am besten ganS fix, denn isser munter, dann isser schnell, sehr schnell. So schnell, dass er nun genau an seinem Geburtstag das erste Mal unsere Etageneingangstür mit hochgestellter Türklinke aufbekommt. Wir wussten- der Tag wird kommen. Andere Türen mit jeglichen Sicherheitsvorkehrungen  macht er schon lange mit links auf. Also, ich hoffe nicht, dass er mal auf der Straße rumrennt. Vielleicht geht er ja auch nur zu den Nachbarn klingeln. Er wird halt groß. Wir werden uns für die lange Leine entscheiden und auf dem Grundstück eventuelle Ausbüxmöglichkeiten minimieren.

Geburtstag ist, wenn Kind sich sein GeburtstagsStändchen selbst singen kann- auf englisch natürlich. Das hört es ja im Gänsestall ein paarmal mehr im Jahr und auch zu seinem Tag- er hat es sichtlich genossen. Die geplante Beachparty... Vito liebt Wasser, ist wegen Krankheit ins Wasser gefallen. Aber zumindest Wasserbomben gab es genug. Auch für den Kindergarten haben wir dann umdisponiert. Kein Problem, wir sind ja flexibel...lach.


Lieblingsessen Brezel hätte auch prima zum Waldtag gepasst, wo ursprünglich gefeiert werden sollte, aber ich denke, ich bin mir sicher, also es war mit ganz großer Sicherheit auch so für Vito im Kindergarten ein unvergesslicher Kindergeburtstag. Die Fotos dazu hingen schon am selben Tag 14 Uhr an der Wandzeitung. Schneller geht's kaum. Allen Beteiligten, die ihm diesen tollen Tag ermöglichten.  Ganz herzlichen Dank.


Eigens zum Geburtstag war die große Schwester mit Mann angereist. Also nicht ganz. Sie haben es verbunden mit dem "Geschenk" bereiten für die nun 18-jährige Schwester, die sich ja entschieden hat, dieses Jahr hier ihr Abi hier  zu machen. Es fehlte also noch ein Lernort. Der wurde von den Beiden Großen nun geschaffen und gefällt. Der große Bruder opferte seinen Adventskalendergutschein von Ikea,  da er selbat nicht wusste, für was er den gerade nutzen könnte ( das kann nur Männern passieren). Und so wurde neben Maler- und Fußbodenarbeiten das kleine Zimmer (ach, wir haben ja nur kleine Zimmer...lach) neben ihrem kleinen Schlafzimmer mit Regal, Schreibtisch und diversem Kleinkram komplettiert. Der Schwiegersohn sponserte schon lange seinen Schreibtischstuhl. Allgemein ist das der Mann, der uns alle mit jeglicher Art von Rädern versorgt. 😀


Vito fand seinen Geburtstag toll und er sprang immer umher und rief "Geburtstag, Geburtstag!" und ich sagte dann bedenklich: " Hoffentlich weiß  der auch, dass nicht jeden Tag Geburtstag ist." Wenn man ihn fragt, wie alt er ist  und er auch Bock dazu hat, dann sagt er " Vier Jahre"  und zeigt vier Finger.  Ja, is trainiert. Wie sagte die Ärztin im Gesundheitsamt  so schön, als Vito bis 10 zählte und ich sagte, es ist halt gelernt: " Ihr Kind wird Zeit seines Lebens Vieles und auch Situationen einfach nur trainieren. Wichtig ist, ihm somit ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen zu können."

Einer kleinen Familienrunde zum Geburtstag folgte am Wochenende noch ein Kaffeeklatsch mit Freunden und Nachbarn. Wir haben es tatsächlich geschafft, uns dafür nun eine Bierzeltgarnitur zu kaufen. Schon unser Leipz'scher meinte bei seiner Grillsession mit Freunden im Sommer... ebenfalls nach getaner Arbeit ( Mutter besuchen und Waschhaus streichen), dass wir bissl mehr Sitzgelegenheiten bräuchten. Ideen zum Selbstbauen sind genug vorhanden. Mal schauen, wann das wird.
Waschhaus streichen wird dem Gung sein ganzes Leben anhängen. Ich erinnere mich noch lebhaft an unsere pinke Wand da. Ein Schulprojekt! Vor vier Jahren. Genau an dem Tag, als wir erfuhren, dass Vito eine kranke Niere mitbringt. Ich bin ausgerastet. Es war unschön, ich weiß, auch die pinke Wand. Heut isse weißund man munkelt sogar, ob wir jetzt wohl spießig werden. Ich denk mal, nicht! 😂

Vito bekam tolle Geschenke. Sogar eins mit der Post!

Ich bin zwar GanS, die Alte, trotzdem kann ich noch das junge Volk verblüffen, was ich immer so auftreibe. Vito bekam, das is so ein Ds -Gruppenzwang-Ding, eine Toniebox. Ein robuster viereckiger Mp3 Player oder so ähnlich...lach, der mit Toniefiguren bespielbar wird und wo auch Vito's selbst auswählen können, was sie hören wollen und auch selbst bedienen können. Kind is halt jetzt groß. Cool finde ich, es gibt auch Kreativtonies, die man selbst bespielen bzw auch besprechen kann. Ich möchte das nutzen, um den Kindern im Kindergarten in der Montagsmorgenrunde zu erzählen, was wir am Wochenende so gemacht haben, das kann ja Vito selbst noch nicht. Und er zeigt dann dazu Fotos und sagt dann vielleicht auch noch was dazu. Mal schauen, wie wir das hinbekommen. Der erste Versuch klappte leider nicht. Unser Laptop is zu langsam. Die Maus ist hier übrigens sehr beliebt.


Alles in Allem war der Schlüpftag trotz Umdisponieren unserer Beachparty... ich wollte doch so gern Wasserrutsche im Garten, eine runde Sache. Ball geht ja immer, das merkte der Schwiegersohn ganS schnell, da bleiben schon mal die liebevoll eingepackten Sachen links liegen. Stimmt's? !? 😂
Vito is trotzdem komisch. Wir haben uns ja jetzt für "Gruppentherapien" entschieden und zwar geht es jetzt donnerstags immer zum Bambini Fussballtraining für beide Jungs. Während Vito zu Hause wirklich nichts anderes als Bälle bräuchte, und auch wirklich Geschick zeigt,  dort möchte er nicht. Ich könnt' ne den Hals umdrehen.


Zum Glück gehen wir nun mittwochs noch singen, in die Vorkurrende. Lieder mit ganz viel Bewegungen. Das macht ihm Spaß und auch Matheo, der sonst so der Schüchterne, hat am Sonntag das erste Mal der Oma vorgesungen.

Also einfach nochmal hier. Ganz herzichen Dank an alle Gratulanten auf allen Kanälen und Wegen.

Wollt ihr den Weg noch weiter mitgehen?
Kommt mit!



Glückwunschkarte von Oma..  passt! 😊

Weitere Impressionen werden im Laufe des Tages noch eingefügt, dauert grad zu laaaaang. 😀



Montag, 28. August 2017

Mitten im Leben

Wenn hier im Blog nichts steht, heisst das noch lange nicht, dass nichts passiert bei uns im Stall. Dann befinden wir uns aber vielleicht gerade mitten im Leben 😊

Am Samstag auch.
Es wurde bei uns in der Sporthalle zum landkreisweiten Begegnungstag für Menschen mit und ohne Behinderung eingeladen. Zeitgleich fand ein kleines DS Treffen in Dresden statt. Da es aber am Vormittag wie aus Eimern goss, achja...  nicht nur am Vormittag, auch nachts! Das machte sich besonders gut, der volle Wäschekorb mit frischgewaschener Wäsche stand noch morgens draussen!
Also jedenfalls entschieden wir uns dann für die Turnhalle. So konnte auch Vito mittags noch ne Stunde schlafen, weil... dann ist der Nachmittag für alle auch entspannter.
Vor und in der Turnhalle überraschte uns das Aufgebot an Angeboten. Ich erwartete nämlich ein Sportfest. Es gab aber ganz viele Tische mit noch mehr Informationen und mega vielen Bastelangeboten von Vereinen, Therapeuten undundund. Matheo war dort gut unterwegs und Vito findet man eh  immer da, wo es Musik gibt. Die Gummibärchen konnten wir ablehnen- das hat er nicht von der Mama, aber Eis geht ja immer! Es gab Bratwurst, Waffeln ... ach einfach alles. Das Schönste jedoch an so nem Fest ist die Stimmung. Und ich kann euch sagen bzw zeigen: Die Halle bebte! Eigens dafür setzte sich die Animateurin, die sonst gut zu Fuß is, in einen Rollstuhl, um auch den Rollifahrern und besonders auch uns auf zwei Beinen zu zeigen, wie Tanzen mit Rolli geht und auch Spaß macht. Wer mit mir auf Facebook vernetzt ist, auf der gleichnamigen Seite wie mein Blog hier, kann dies auch im Video sehen. Kommt doch mal vorbei. Ich wüsste zu gerne, wer so alles meinen Blog liest und mit Kommentaren sorgt ihr vielleicht dafür, dass von uns für euch zu Schreiben wieder mehr Spaß macht. Momentan isses tatsächlich etwas angestemmt, obwohl ich oft schon darauf angesprochen und gefragt werde. So ganS ohne Feedback ......


Eine Hand streichelte also zärtlich Vito's Bein, während er auf Papa's Schultern bei der Musik so richtig mitrockt und klatscht. Sie gehört zu einer hübschen jungen Frau mit Down Syndrom. Ein Gänsehautmoment! Auch wenn Vito vollkommen unbeeindruckt- sie passt halt nicht in sein Altersschema 😂


Wir trafen auch unsre Einzelfallhelferin. Sie sagte, sie sind schon ganz lange da, ihr Mädel ist total begeistert und sie selbst hat schon ganz viele Ideen gesammelt,, wie sie Vito im Kindergarten noch besser fördern kann. Unsre Perle! Ein Glücksgriff. Bei einem Kind wie Vito genügt es halt nicht, ihn "milaufen" zu lassen. Er würde sich mit Sicherheit selbst genügen und auf dem Fußboden liegend mit einem Ball oder Auto "daddeln", dabei stehen jetzt doch solche Dinge an wie  z. B." mit  Schere schneiden" oder Dreidimensionalität erkennen"

Matheo kam irgendwann an mit einer Gipshand. Er erklärte uns voller stolz, dass es ja Menschen gibt, die nicht mit dem Mund sprechen können und so eben einfach  Zeichen mit den Händen machen. Hat er tatsächlich schon vergessen, dass wir das mit Vito auch eine zeitlang machten, um ihn in die Sprache zu bringen?!? Nannte sich Guk. Vito spricht aber mittlerweile ..  auch mit Matheo und verstehen kann er eh noch mehr, Wir haben also die Karten vor nem Jahr schon weitergegeben. Umso verwirrter war ich letztens tatsächlich, als in der Therapie auf einmal die Karten ins Spiel gebracht wurden, Vito spricht ja da nicht bzw eher papageienmäßig. Mit den Karten kann er nix mehr mit anfangen und ich bin ehrlich gesagt auch nicht mehr gewillt, die Karten wieder einzuführen, auch wenn sie die Krankenkasse bezahlt. Wir brauchen sie hier nicht. Vito kann uns gut mitteilen, was er möchte oder auch nicht. Er fragt auch " Waaaas?", wenn er was nicht verstanden hat oder nicht verstehen will.  Natürlich vertrauen wir auf die Fachleute, das sind halt hier so meine ganS eigenen Gedanken. Die Gusche von dem Gust....ähm der Schnabel geht den ganzen Tag. 

Geschminkt wurde auch und zwar sehr ausgiebig. Vito mag nicht, wenn ihm jemand im Gesicht bzw am Kopf rumfummelt. Deshalb sieht er nie jahrmarktmäßig aus nach so nem Fest. Ist halt so und auch nicht schlimm.



Für mich gab es viel Informatives- auch zum Mitnehmen. So ein Ding hier kann man auch als Lineal verwenden, wurde uns erklärt, während neben uns ein behinderter junger Mann aufgeklärt wurde. Kann ManN immer gebrauchen 😂



 Auch kurze Gespräche , zum Beispiel am Stand des Autismuszentrum taten gut. Ha, man wird sogar verstanden, das Gegenüber weiß, wovon man redet. Tat gut! 




Zum Schluss flogen noch ganz viele bunte Ballons gen Himmel. Die Welt ist bunt und das auch noch mitten im Leben!


Abends gab es dann im Garten  ein bisschen Feuer mit Stockbrot und Wurst am Spieß. Ein bisschen Auszeit, die wir viel zu wenig haben. Auch wenn sich das hier vielleicht immer so toll und leicht liest.


Und ich schreibe meine Beiträge hier immer noch mit Handy. Anstrengend!  🙈








Dienstag, 22. August 2017

Check up

Das bisschen Haushalt macht sich ganz allein, sagt mein ManN


Wir hatten heute U8. Kind hat keinen Dick- Trotz-, sondern Schrumpfkopf.
Glatte 49 cm ...vor einem Jahr waren es Fuffzich. Hoch isser nur 96, da waren wir auch schon bei 98...  nunja....ManN kommt ja auch mit 96 überall hin und hoch. Gewicht ist typisch ManN-  passend zur Größe 16,5 kg. Blut gelassen für alles Mögliche. Mutti Gans wollte, dass das Kind gequält wird. Papa und der Arzt waren weniger begeistert, aber es ist ganz einfach wichtig, dass bestimmte Blutwerte regelmäßig kontrolliert werden, Schilddrüse, VitaminD, Zöliakie u.a. Gut steht das Ganze auch im Gesundheitscheckheft vom Deutschen Downsyndrom Infocenter.




Selbst viele Ärzte wissen garnicht, dass es für's DS andere Wachstumskurven gibt bzw. kennen die Existenz dieses Heftes. Gut. Ich hab's im U- Heft liegen. Wurde und wird allerdings nicht beachtet.

Und  dann bekommt zu guterletzt der Bruder das Gummibärchen. Sauerei!
Nirgends gibt's Salzstangen!

Nunja. Ein Jahr wieder Zeit bis zur nächsten U. Dazwischen gibt es ja Urologie, Augenarzt, Zahnarzt und Ohrenarzt. Reicht. Jetzt gibt's gleich das neue Lieblingsessen "Pommes!"

Ich hab heute auch bisschen gemessen und so. Ja auch gewogen, aber das Gewogene kann ich euch nicht zeigen, das tanzt aus der Reihe. Das Gemessene schon. Tatsächlich bin ich selbst erstaunt, dass ich sowas entstehen lassen kann.
Mein 1. Langarmshirt in Gr.122, Schnitt Gans meine, Stoff von Traumbeere. Der Halsausschnitt is noch etwas weit und zwischendurch fiel es mir wie Schuppen von den Augen. 😂



Fertig sieht er nun doch auch  etwas mädchenhaft aus, aber wer legt überhaupt fest, dass Jungs kein Glitzer tragen dürfen? Bei uns schon!


Samstag, 12. August 2017

Abseits

Ein Indianer kennt keinen Schmerz!

Und Häuptlinge?

Die Squaw steht am Ofen und backt Brot. Sie scheint nachzudenken.
Die Kinder spielen draussen vorm Zelt mit Stöcken und Steinen Räuber und Gendarm. Die Männer kommen gerade mit Pfeil und Bogen von der Jagd wieder. Indianer "Gelbes Schaf" rührt abseits in seinem kleinen Zelt seine eigene  Suppe. Häuptling " Starker Baum" raucht seine Pfeife. Er scheint die Ruhe selbst zu sein. Seine Haut ist braungebrannt, voller tiefer Falten. Er hat sicher schon viel gesehen in seinem Leben.
Plötzlich
Ein großer Adler fliegt durch die Lüfte. Angst (f)liegt in der Luft. Große  Angst. Am liebsten wöllten jetzt alle schnell ihre Zelte abbrechen. Emsiges Treiben beginnt im Dorf.
Nur Indianer " Gelbes Schaf" rührt weiter abseits seine Suppe.
Nur Häuptling "Starker Baum" raucht weiter seine Pfeife.
Und nur nachts hört man den Wolf heulen.

Dienstag, 8. August 2017

Plan.änderung

Unser kleiner Satansbraten verweigert schon die dritte Woche die Therapien. In der Logo stellt er sich stumm und in der Physio tod. Kennt ihr das? Was macht man da? Es is mir ja fast schon peinlich, weil...er hüpft dann fröhlich und plappernd zum Fahrstuhl. Auf dem Weg zum Auto macht er den Seitwärtshüpf, im Auto nach Hause singt er und im  Garten klettert er, rollt den Ball und spielt gekonnten Fußball 😂😂😂😂😂. Und die Therapeuten mag er. Therapiepause hatten wir erst von Ende Januar bis Mai. ( Beweisvideos vorhanden)

Anm. der Red.: Böse Zungen behaupten, der Sturkopp sind die Gene 😂😂😂.

Also ich kann ja nur von mir sprechen: Was ich net will, das mach ich nicht. Ich erinnere mich gerade beim Schreiben hier an die Russischolympiade, zu der ich unbedingt hindelegiert wurde. Ob ich noch Russisch kann? Nö!

 Ich habe ein bisschen Input aus nem DS Forum dazu bekommen und mir auch Gedanken gemacht. Mal schauen, was man anders machen kann. Vito zeigt da jedenfalls nicht, was er kann. Eigentlich muss man ihm nur nen Ball hinlegen und los geht's...auch mit der Sprache.

Gestern morgen Kommunikation mit einem Ball ( Gut, der gibt auch kein Widerwort.. lach)
" Rolle, rolle, rolle, Ball. Ball, komm her! Blauer Ball, kohomm! Blau! Komm! Komm her!!!"

Blau hörte nicht! .. aber wenigstens bekommt Vito noch keine grauen Haare deshalb.

Sonntag, 23. Juli 2017

Tierisches Vergnügen

Gestern fand Matheo in der Spielekiste der Kasperlepuppen dieses Tierchen, welches sich Vito gleich schnappte.
Ein Hund. Mit genauso einer langen Zunge wie der von Vito. "Cooool" hat er gesagt. Der Hund heisst Rex. Kommissar Rex- wie aus der gleichnamigen Fernsehserie von vor etwa 20 Jahren. So alt ist unser Rex auch. Er gehört der einen großen Schwester, die gerade ihre Zukunft neu ordnet. Was wurde Rex überall  bekuschelt und mit hingeschleppt. Dabei sieht er so zerzudelt garnicht aus. Manchmal sagt Vito " Hallo bei den Testern" und winkt dazu. Er meint die Spielzeugtester von Youtube, die Matheo sich viel zu gerne reinzieht. Solche Videos könnten wir glatt auch drehen. Rex is jedenfalls reinrassig gute Kurzhaarqualität. Nicht so weich wie das Mikrofaserzeugs, was es heutzutage gibt. Ich selbst mag Mikrofaserzeug überhaupt nicht. Das ist das Material der Handtücher, wo man nicht trocken wird, auch wenn man noch so rubbelt. Also Rex sieht trotz mehrmaliger Wäschen aus wie neu und immer noch aus wie ein echter Hund. Das ehemalige Frau.chen hingegen "dressiert" nun bald Schüler. Hat sie sich doch entschieden, solchen Schülern, wie z.B. Vito mal einer wird- Kindern mit Förderbedarf, beim Lernen auf die Sprünge zu helfen. Das mit Bravour abgeschlossene Examen dazu erhält sie am Wochenende. Wir sind dabei. Sie wird kein Heimkehrer. Das war uns auch schon vorher  klar (in Bayern werden halt Lehrer noch verbeamtet), aber das Beste... es ist der Wunschberuf und nicht irgendeiner und natürlich hoffen und wünschen wir uns, dass sie nun wieder öfter als bisher nach Hause kommen kann. Und ich wünsche mir als doch recht versierte Mutter noch den ein oder anderen Tip von ihr, wenn unsre beiden Nachzügler noch in die Schule kommen.
Also Rex kommt mit am Wochenende. Ob ihn Vito wohl hergibt?


Montag, 3. Juli 2017

Ein Schlüsselerlebnis

Nachdem wir ganz lange auf unseren Sommerurlaub hinfieberten, beendete Vito das Warten mit Fieber. Juhuu.
Wir befinden uns also in unserem Urlaub. Gestartet sind wir Samstag 4.40 Uhr Richtung Norden.


Ich kann das hier schreiben, weil ....Einbrecher ham eh keine Chance bei uns drham. Drei fast ausgewachsene Gänse hüten den Gans'schen Stall. Mit uns wäre das Stress...lach. Na gut. Den ganzen Tag  im Bett rumliegen- das liegt uns halt nicht. Aber ich gönne den Kids die kleinekinderfreieAuszeit natürlich. Waren also dann noch Plätze frei und so sagte ein auswärtiges Küken ja.
Nach phänomenalen 9 Stunden und 19 Minuten sind wir mit Sonne  angekommen (nach tagelangem Dauerregen hier oben). 36 Minuten später war Vito schon am Strand, während Papa das Auto ausräumte.



Zweimal hinfallen und am Wasser sind wir. Das wollten wir dieses Jahr so. Schwupps, war die harte Fahrt vergessen. Unser erster steinharter Fund war bunt.




Am Sonntag begrüßte uns Vito morgens mit den Worten: " Hallo Papa, Mama. Ich hab gut geschlafen!"
Wenn das nüscht is!
Ja. Die Ferienwohnung ist schön groß und geräumig zum Wohlfühlen und mit Allem was man so braucht. Papa Gans findet allerdings die Waschmaschine überflüssig. Er möchte, dass Mama Gans urlaubt. Was soll ich sagen? Sie rumpelt gerade.
Mit Vito ist es tatsächlich mittlerweile einfach, woanders zu kampieren. Allerdings fand er die Türen morgens total interessant. Das ist für die zwei unter uns wohnenden Urlauberfamilien nicht so dolle, auch wenn uns eine davon gut kennt, deshalb begaben wir uns auf Zimmerschlüsselsuche und wurden auch fündig. Die drei Schlafzimmer , Bad und Eingangstür werden einfach abgeschlossen und der schöne offene Wohn- und Küchenbereich reicht für den kleinen Mann. Wenn man woanders ist, merkt man erst, was bei uns zu Hause doch anders ist und so mussten wir sicherheitshalber doch mal einen Fenstergriff abbauen.
Unser eigens erschaffener kleine Hochsicherheitstrakt sorgte dann aber  nachmittags schon für Aufregung. Die Schlafzimmertür unserer Großen mit Mann ward verschlossen und
.
.
.
....der Schlüssel unauffindbar
Eindringliche Recherchen ergaben, dass den Schlüssel nicht die Kleinen entwendet haben, es sei denn, einer hat ihn im Klo runtergespült, sondern ICH alte Gans den wohl verlegt haben muss. So richtig glaube ich da ja nicht dran ....oder aber ...ach egal.
Es wurden sie kompletten 100qm umgekrempelt.
Zum Glück hat Papa Gans ja goldene Hände und irgendwie baute er aus nichts die Tür auf. Ich hatte ja die Idee, aus den Kunstblumen am Fenster einen Dittrich zu basteln. Dies wurde aber belächelt.Das Aufbekommen dauerte a Bissl und so konnte ich die beiden Geschädigten zur Ablenkung für diesen Blogbeitrag interviewen. Dem männlichen Part wäre sein Ladekabel und sein Geldbeutel mit allem Drum und Dran wichtig, der Dame ( na was wohl?) Die Beautysachen und Klamotten natürlich.
Also die Tür is auf....und auch ganz. Das junge Glück glücklich und ich habe mir danach erstmal ne Flasche Eierlikör genehmigt. Das wurde vom Schwiegersohn auch bildlich festgehalten. Böse Zungen behaupten, es wird weder eine bessere Aktion noch ein besseres Foto in unserem Urlaub geben. Das wäre schon das Highlight schlechthin
Aha.



Ich bin ja jetzt gespannt, wer letztendlich den Schlüssel einfach mal so in der Hand hält und aber nicht sagen kann, wo er ihn denn weggenommen hat.
Bis dahin machen wir noch ein bisschen weiter Urlaub. Die Sonne scheint uns auf den....
.
.
.
....Balkon

Bis morgen 😊