Dienstag, 20. Juni 2017

Sommer.Sonne.Kaktus

Halllllo!

Nach langer Pause habe ich mir überlegt, den Blog hier

.
.
.

doch weiterzuschreiben.
Die Anfragen häufen sich sehr, ob ich das mache. Einer davon ist sehr hartnäckig. 😂
Ich bin ja auch Blogleser und habe festgestellt, vielleicht ist mein Blog garkein richtiger Blog. Ich schreibe ja, wie mir der Schnabel gewachsen ist, weil ich gern schreibe. Ich setze jetzt nicht Irgendwas extra in Szene, damit es gut aussieht. Mein Verteiler ist nur Facebook und ihr. Und das Schlimmste: Bei mir gibt's nüscht zu gewinnen!
Oder etwa doch?!?

Ich danke euch, die die mir treu bleiben, aber damit das hier weitergehen kann, mache ich so weiter, wie ich vor mehr als drei Jahren mal angefangen hab....mit den " Kleinen Alltäglichkeiten der Familie Gans".

Heute hatten wir die längste Nacht des Jahres. Laut Kalender. Also bis 05.18Uhr. Da kam ein
" Mamaaa. Einkackt!" Scheisse! Das heisst dann: Lieber ganS fix aufstehen.

Im Sommer gehen wir gern baden. Im Garten oder im Schwimmbad. Oder am See- da waren wir allerdings dieses Jahr noch nicht.



Oder in der Ostsee. Der erste Koffer is dafür schon gepackt. Vito will "Schiffe" fahren. Bis dahin suche ich gerade noch den zweiten Schuh, den er irgendwohin verschleppt hat. Er ist jedenfalls schon Tage unauffindbar.


Am Freitag gibt es hier Zeugnisse. Ich hoffe nicht, dass die unterwegs versteckt werden müssen. Nichts Genaues weiß ich allerdings nicht. Eine war am Wochenende ein letztes Mal in Meissen auf der Hochburg Sankt Afra. Dort, wo sie mehrere Jahre gelebt hat. Zum Abiball ihrer Schulfreunde. Ich werde da ja melancholisch, so kurz vorm Abi das Handtuch geworfen zu haben. Aber schön, trotz unseres Stresses hier, sie sagt, sie habe im letzten halben Jahr noch nicht einen Tag bereut, wieder  zu Hause zu sein. Das ist doch was! Und im Sommer wird mein kleines hübsches Mädchen 18. Wahnsinn.


Das schnell abfotografierte Bild, damit der Blogbeitrag gleich an den Start gehen kann, wird noch gegen ein Echtes getauscht. Nicht dass der hier wieder in der Warteschleife verkümmert.

Matheo hat nun festgestellt, dass er ja bald 6 wird. Das ist sowas Ähnliches wie Vorpupertät derzeit. Uffsz. Aber heute gehen wir zusammen zum Friseur. Sommerfrisur. Vielleicht hilft's.
Vito geht ja jetzt regelmäßig und gern in den Kindergarten. Hatte ich schon erwähnt, dass ich verliebt bin in diesen Kindergarten? Es passt einfach und es ist so niedlich. Gestern hat Vito beim Hinbringen geweint. Die Kinder waren schon im Garten. Neue Situation. Da kam gleich ein Junge angesprintet und hat ihn getröstet.

 Ich habe nun  neben meinem alltäglichen Wahnsinn zwar trotzdem keine Zeit für mich, aber die nehme ich mir. Und zwar für ein neues Hobby. Ich nähe. Kleine Anfänge. Und all die Näherinnen hatten recht. Nähen macht glücklich. Zu sehen, wie die Kids sich freuen. Herrlich. Ich fertige also derzeit unperfekte Unikate.. lach. Vito hat ja eine Nähpatin- soweit bin ich noch nicht, aber meine Idee, ähnlich den ehemaligen " Chromosomenkindern" kleinen Neuankömmlingen mit Extra ein Mützchen zu nähen, das könnte klappen. Vielleicht findet sich ja mit der Zeit der ein oder andere Sponsor, um das Projekt zu erweitern. Nach dem Urlaub geht's los!



So. Nun starten wir mal in den Tag.

Frühstück!