Sonntag, 23. Juli 2017

Tierisches Vergnügen

Gestern fand Matheo in der Spielekiste der Kasperlepuppen dieses Tierchen, welches sich Vito gleich schnappte.
Ein Hund. Mit genauso einer langen Zunge wie der von Vito. "Cooool" hat er gesagt. Der Hund heisst Rex. Kommissar Rex- wie aus der gleichnamigen Fernsehserie von vor etwa 20 Jahren. So alt ist unser Rex auch. Er gehört der einen großen Schwester, die gerade ihre Zukunft neu ordnet. Was wurde Rex überall  bekuschelt und mit hingeschleppt. Dabei sieht er so zerzudelt garnicht aus. Manchmal sagt Vito " Hallo bei den Testern" und winkt dazu. Er meint die Spielzeugtester von Youtube, die Matheo sich viel zu gerne reinzieht. Solche Videos könnten wir glatt auch drehen. Rex is jedenfalls reinrassig gute Kurzhaarqualität. Nicht so weich wie das Mikrofaserzeugs, was es heutzutage gibt. Ich selbst mag Mikrofaserzeug überhaupt nicht. Das ist das Material der Handtücher, wo man nicht trocken wird, auch wenn man noch so rubbelt. Also Rex sieht trotz mehrmaliger Wäschen aus wie neu und immer noch aus wie ein echter Hund. Das ehemalige Frau.chen hingegen "dressiert" nun bald Schüler. Hat sie sich doch entschieden, solchen Schülern, wie z.B. Vito mal einer wird- Kindern mit Förderbedarf, beim Lernen auf die Sprünge zu helfen. Das mit Bravour abgeschlossene Examen dazu erhält sie am Wochenende. Wir sind dabei. Sie wird kein Heimkehrer. Das war uns auch schon vorher  klar (in Bayern werden halt Lehrer noch verbeamtet), aber das Beste... es ist der Wunschberuf und nicht irgendeiner und natürlich hoffen und wünschen wir uns, dass sie nun wieder öfter als bisher nach Hause kommen kann. Und ich wünsche mir als doch recht versierte Mutter noch den ein oder anderen Tip von ihr, wenn unsre beiden Nachzügler noch in die Schule kommen.
Also Rex kommt mit am Wochenende. Ob ihn Vito wohl hergibt?