Dienstag, 10. April 2018

Haariges

Naaa, habt ihr schon eine Frühlingsfrisur?

Ich noch nicht. Vor meinem Geburtstag war mir nicht danach und jetzt. Ja . Brauch halt erstmal einen Termin. Das ganS Weiße wegfärben mach ich ja eh immer selbst, aber ein peppiger Schnitt wäre jetzt nicht schlecht.

Im gans'schen Stall findet man ja allerlei komische Vögel diesbezüglich.
Papa Gans hat ganS wenig. Aspie hat ganS lange, also richtig lang, wie ein Engel so lang.
Matheo hab ich grad mit der Haarschneidemaschine ne Frühlingsfrisur verpasst. Einer hab ich auch noch die Haare geschnitten, die mag das nicht , wenn ihr Fremde auf dem Kopf rumwuseln.
Bei Vito geht grad nicht mal Schere.
Gans'sche Männer lassen sich Bärte wachsen oder sind zu faul zum Rasieren, gans'sche Frauen ätzen sich die Haare an den Beinen ab.
Die, die Locken haben, glätten sich die Haare. Die, die glatte Haare haben, die wollen Locken. Die, die kurze Haare haben und lange wollen, nehmen Mama's Tücher als Haare. Mein Kamm ist auch irgendwie  immer verschwunden.

Wir sind also diesbezüglich hart im Nehmen. Es gab  auch schon Dreadlocks und bunte Haare.

Ach.

 Letztere haben wir ja gerade wieder!

Nein, da muss man die Eltern nicht fragen, die würden Iro und bunt eh nicht mehr erlauben.
Ausserdem is manN groß!
Damit es die Alten nicht merken, hat man dann den ganzen Tag ein Cap auf.

Ich bin als Kind mit 10 mal vom Friseur abgehauen. Mutti hatte versprochen, ich darf zum Damenfriseur. Was war? Nee, ich musste dort wieder in den Herrensalon! Wie alle Kinder.
Schwups, war se ganS schnell weg.

Seitdem wachsen wohl der Gans auch noch Haare auf den Zähnen. Dagegen ist noch kein Kraut gewachsen.

Tja

 Ich hoffe, diese eine Phase ist bald vorbei. die macht Herzkasper und ist gerade nicht wirklich aushaltbar.

Vito hat aber  die Power noch, die uns gerade fehlt.








Sonntag, 8. April 2018

Frühlingserwachen

Meinen erster kompletten Blogbeitrag wieder mit einem Pc schreiben. Juhuu. Mein Großer hat mir die Schrift schön groß eingestellt. Bin begeistert! Habe mich damit bedankt, was ich mittlerweile doch ganz gut kann :)




Ostern war schneller vorbei als gedacht. Seit Ostermontag konnte zumindest ich wieder sagen, es wird besser´, die Grippe hat mich doch nicht ganS geschafft. Meinen Husten werde ich wohl noch wieder Monate haben und manchmal ist einfach so die Stimme weg. Das finden die hier im Stall  aber garnicht schlimm.

Wir Ganseltern sahen ja am Osterwochenende aus wie Zombies. Wir machen eben alles gemeinsam. Auch Herpesblüten und ganz schlimmen stechenden Kopfschmerz. Da half auch kein Ibu... und Ruhe? Naja!  Deshalb gab es Home.Ostering.
Der Osterhase konnte deshalb erst am Sonntagmorgen die Körbchen füllen. Also früh halb 5. Hasen sind ja eh früh auf den Beinen.

Gänseküken übrigens auch....lach

Die Großen im Haus bekommen schon lange Chips und paar Kröten, dazu gab es diesesmal auch für sie ein erstes Gänsekleid. Weniger bunt. In Wunschfarben.


Halssocken kann man nie genug haben. Ich nähe ja für die beiden kleinen Küken immer passend Mütze und Loop. Irgendwie suchen wir dann trotzdem immer das gerade Passende und letztendlich sind sie dann einfach bunt. Macht aber auch nichts.


Auch im Osterkörbchen befand sich das, was die Küken mögen. Beim dem Einen halt zu Naschen und beim anderen Salzstangen, Quetschie und Broccoliesuppe.
"Oh, lecker!". Na, dann passt es ja!



Die Woche jetzt gleich nach den Feiertagen galt geplanten und ungeplanten Arztterminen. Jeden Tag. Papa Gans hat's ganz aus dem Rennen genommen. Gut, er soll sich deshalb viel bewegen!
Die geplante und schon 2x wegen Grippe im Hause verschobene Ohren- Op von Matheo fand nun doch endlich statt.

Was machen da Eltern am Vorabend, wenn sie aufgeregt sind?
Überraschung und Henkersmahlzeit!




Erster Satz nach der OP: "Guck mal, Mama. Ich kann durch die Nase atmen!"
Kind soll sich noch schonen....lach.

Freitag Vormittag waren wir zur Nachuntersuchung. Und als wir mittags wiederkamen, stand da ein Geschenk ohne Absender vor der Tür. Wir haben erst ein bisschen gerätselt, ein paar potentielle Schenker kamen in die engere Auswahl und als sich aber die Afrikaurlauber nachmittags dafür outeten, war ich froh und lag sogar richtig. Immerhin befand sich in diesem Päckchen unter anderen Stoff mit Affen und Giraffen. Alles für Selbermacher. Cool. Joah, Darüber freu ich mich.


Mein Stoffreich is mittlerweile ganz schön gewachsen. Mein Mann muss anbauen, sagt er. Naja, Matheo schläft ja eh nicht in seinem kleinen Schlafzimmer. Sein 3 Jahre altes tolle Autobett hat noch keinen Kratzer. Wir überlegen gerade, es durch ein Futonbett zu ersetzen...
Es gab auch zwei Stoffrestepakete von Freunden. Und ein riesiges Geburtstagspaket noch von einer lieben Mama, mit allem, was Frau gut gebrauchen kann.

Seit Freitag ist nun Frühling.
Da findet man uns draussen, sonst auch, aber diese Sonne einatmen.
Herrlich.

Gestern gab es mal kurzzeitig Herzinfarktgefahr.  Ich habe im Frühjahrsputzwahn  im Schlafzimmer das Fenster schön weit aufgemacht. Vito war noch draussen. Irgendwann hörte ich ihn über mir im Schlafzimmer laufen. Ich hab Josch hochgejagt, mit den Worten: "Schnell, aber nichts sagen!!!" Der ist einfach schneller. Er hat tatsächlich Kind am Fenster weggefangen. Zum Glück hatte ich drei Federkopfkissen  zum Lüften auf dem Fensterbrett! Passiert mir nicht nochmal. Sonst sind die gekippten Fenster ja sogar abgeschlossen!

Im Garten spielt Vito jetzt schön. Da müssen wir nicht mehr groß Angst haben, da kann er sich gut frei bewegen, aber es muss nun unbedingt noch ein Zaun hin zwischen Haus und Garage, weil er war diese Woche auch schon mal auf dem Weg zur Katze, also andre Straßenseite und so. Das braucht echt nur einen klitzeklitzekleinen Augenblick Unaufmerksamkeit. Kind ist einfach seeeeeehr schnell. Ein Satz, ein Sprung, weg isser.

Apropo Satz:

"Papa, ich hab heute unten im Garten eine Katze gesehn!"

Ja, da freuen wir uns und sind mega dankbar, auch wenn wir dabei mit einem Satz auf die Eckbank hechten müssen, damit er nicht beim flinken Rumklettern zwischen die Eckbänke rutscht.

Strahlemann



Zum Op-geschafft-Shirt ( Raglanshirt von Klimperklein in 134) vom Mittwoch musste gestern bei phänomenalen 18 °C noch die passende Hose her. Schnittmuster is von Trashmonstarz....fast schon zu groß in 122/128 . Wahrscheinlich passt die Kleinere, für Vito gedachte, dem Größeren. Is net schlimm. Gewachsen is ja schnell bei Kindern 😂. Werde also nochmal paar andere Schnittmuster ausprobieren. Da geht noch was.

Es waren gestern also nicht nur meine kleinen Gänseblümchen im Garten, sondern ganS viele meiner Lieblingsblumen wurden gesichtet.

Geniesst die Sonnenstrahlen. Die tun richtig gut!

Eure Frau Gans 😊



Ach. gerade zeigt mir Facebook an, dass ich heut vor einem Jahr mein erstes Teil an der Nähmaschine genäht habe. Diese Woche erreichten mich drei Tragefoto's. Da freu ich mich immer, mehr Dank brauche ich nicht. Dieses Wickelshirt war schon ne Herausforderung. Es passt und erleichtert das Anziehen mit Tracheostoma. Paar andre Teilchen gab's auch noch dazu.






























Freitag, 30. März 2018

Ostern 2018

Gestern war das Wetter so schön, dass sich ein erster Tierparkbesuch in unserem kleinen Wildtierpark um die Ecke lohnte.


Frohe Ostern wünscht Euch  Familie Gans



Und denkt dran:

Wenn das Leben euch saure Eier bietet,
streut Glitzer drüber!





Mittwoch, 28. März 2018

Heul.modus

...und da nehme ich diesem wunderbar fröhlichen Kind seine Freude.


... und morgen wird er genauso fröhlich spielen. Allein. Auf dem Spielplatz. Er wird nicht fragen. Er wird mich streicheln, er wird meine Tränen wegwischen und sagen:
" Mama traurig!"



Scheisse!

Dienstag, 27. März 2018

Ein halbes Jahrhundert

Das sollte man feiern. Das wäre ein
Jubiläum.

 Hm.

Ich habe meine Feier am Freitag abgesagt. Die Gans war bzw ist ... auch Dank Influenza, immer noch flügellahm. Ich konnte nichts machen die Woche. Weder wusste ich, wie ich meine Beine benutzen soll beim Autofahren noch wie ich Treppensteigen sollte. Ich hatte deshalb auch keinen Bock auf Kuchenbacken, Putzen und jedwede andere Vorbereitung.

Was soll ich sagen?!?

Waren trotzdem fast alle da...lach.

Na zumindest is meine Stimme wieder da, wenn Vito auch immer sagt:
 "Gleich kommt der Weihnachtsmann" , weil die Stimme wohl klingt wie die vom Weihnachtsmann. Die Großen haben gewirbelt wie die Weltmeister und so hatte ich doch, obwohl mir überhaupt nicht nach Feiern war, einen schönen Tag.

Ich frühstücke ja gern, deshalb wurde ein richtig schönes Sektfrühstück vorbereitet,  während ich die Jungs in den Kindergarten brachte.


Es kam dann noch Besuch dazu, neben Mutti und  Bruder eine meiner Nähtussen....in  Vetretung aller meiner 16 Nähtussen. Eigentlich heisst meine Whatsapp-  Gruppe jetzt anders. Nicht mehr Nähtussen.

"Naht.zugabe mit Herz",

weil wir festgestellt haben, dass wir doch alle irgendwie auch sozial engagiert sind mit unserem Hobby und auch untereinander. Also wir sind eine schöne Truppe und ich find cool, dass wir uns so zusammengefunden haben. Ich hab ein schönes Geschenk bekommen für Auszeit mit meinem Ganter und Blumen. Und was auf dem blauen Briefumschlag steht, stimmt sowas von!


Blumen gab es auch neben dem tollem Strauß von Papa Gans noch über Fleurop von einer uns lieben Familie.


Nach dem Frühstück durfte ich mein Geschenk auspacken. Da hab ich ja überhaupt nicht mit gerechnet.

Ein neues, goldenes Handy....für die Cheffin, ham se gesagt.

Praktischerweise auch ein Panzerglas dazu 🙈🙈🙈.

 Ja.

 Frau Gans ist ein Grobian.

Geboren als kleines, zierliches Entlein von 5 Pfund, in fuffzich Jahren herangewachsen zur GanS der  Fetten...oder so ähnlich.

Nee. Alles ok.

Wahrscheinlich hab ich in dem halben Jahrhundert bisschen mehr erlebt als Otto Normal. Ja.  Und Gans...weil mir halt  vor Jahren mal jemand schrieb: " Du großer weiser Vogel".

Ich musste also schier mein altes Handy an meinem "Großen Tag" abgeben, damit das Neue meinen Bedürfnissen entsprechend hergerichtet werden kann. Ruft ne private, nicht  eingespeicherte Nummer an und dann kommt: " Sekretariat der Firma Gans, was kann ich für Sie tun?"
War auch nur die Ergotheraoeutin....lach

Die Großen haben für mich noch bis in die Nacht gebacken. Und so war Kaffee und Kuchen gesichert. Nachmittags kam der Rest. Zum Glück gaben sie mir nicht den Rest. Die Kohle kommt ins Urlaubsbudget. Ein Anfang.

Wenn man rund wird, fangen die Gäste an, in alten Fotos zu stöbern. 


Ich bekam ein Glas von den Kindern mit 50 Gründen, warum sie mich lieben. Soll ich immer mal reingreifen, wenn es mir nicht so gut geht. Gestern ging mir' s gut, aber 3x hab ich gelunzt. Bin halt ganS neugierig. Und dreimal sind Tränchen gekullert. Stimmt alles. Seid ihr auch neugierig, was ich gezogen habe und könnt nicken?


Danach schalteten sie das Radio ein. Der Sendesuchlauf fand den Sender "Radio Gans"



Joah. Ihr lest richtig. Ich dacht, ich hör net richtig. Lach.

Da ham die sich richtig ins Zeug gelegt.

" Ein Stern", "Resi, i hol die mit'm Traktor ab", "Coco Jamboo" und "Kommt ein Vlogel geflogen" ...Dazwischen eine nette Radiomoderatorin und ganS viele Geburtstagsgrüße von den Küken. Sogar ne Verkehrsmeldung war dabei. Ein Bliiiitzer. Ab Ortseingangsschild sind nur

50

erlaubt.

Sehr witzig 😂😂😂


Wahnsinn. Wahnsinnig kreativ. Wahnsinnig schön. Woher sie das wohl haben!

Also ich bedanke mich für all die vielen Glückwünsche auf allen Kanälen. Sogar aus Namibia kamen welche.

So klein ist die Welt.

Seid gespannt auf die nächsten Jahre hier. Ich bin es auch.
Ich freu mich drauf. Auf's pralle Leben. Mit meinen Lieben. Mit euch.

Eure Frau Gans, die alternde...



Achso. Wer die große Schwester heiratet, muss sich auch mit dem kleinsten Bruder verstehen. Ihr versteht!














Mittwoch, 21. März 2018

Gut behütet

"Wenn die Stimme versagt, weil der Hals rau is, nimm Wick Blau"

Okey.
Die Stimme is so gut wie nicht vorhanden. Das Wick hab ich heut früh schon gleich genommen und blau...

...ach. Ich nehme blau und gelb. Die Farben des Down Syndromes.



Und Sprechen....Ich kann eh besser schreiben als sprechen!

Ursprünglich sollte Vito mit einpacken. Der hatte aber keine Lust. Deshalb hab ich da reingepackt ...

...21 symbolische Beanies, wobei die 21 für Trisomie 21 halt stehen soll. Die hatte ich im Vorfeld genäht und auch Vito's Nähpatin beteiligte sich an meiner wahnsinnigen Idee, dem Kindergarten von Vito diese zu überreichen, gemeinsam mit der Urkunde des Ds Infocenter.



Gut behütet is halb gewonnen. Ausserdem is Vito eh immer der, der mal schnell ne Mütze braucht, weil er seine mal vergessen hat. Da übt der nämlich immer Weitwerfen mit.


Der Kindergarten wusste von nüscht, nur das wir Eis mitbringen. Und so gab es kurzfristig ein paar Freudentränen auf beiden Seiten.

Warum mach ich das?

Es ist eben noch lange nicht selbstverständlich, dass Behinderte wie Vito mit Nichtbehinderten gemeinsam leben , spielen, lernen und arbeiten dürfen. Deshalb war dies heut mein Dank an die, die uns ihre Türe öffnen...sich neuen Herausforderungen stellen- ohne zu wissen was kommt oder kommen kann.

Weltweit gilt das Motto des heutigen Tages:

"Wir haben viel zu geben!"

Ja.

Machen wir gern. Es waren paar mehr als 21, soll ja Keiner leer ausgehen 😊.

Vito's Kindergarten gehört übrigens zu 210 Einrichtungen deutschlandweit, die diese Auszeichnung vom Ds Infocenter heute überreicht bekommen.

Coole Aktion. 😊






Dienstag, 20. März 2018

Welt-Down-Syndrom-Tag 2018

"Gib mir deine Hand
und ich zeige dir die wahren  Schönheiten des Lebens"


(Oh Gott, jetzt muss ich tatsächlich auch noch heulen beim Schreiben. Die letzten Wochen waren doch sehr anstrengend und emotional.)

Wir feiern heute den Welt-Down-Syndrom-Tag.

Ein Tag, der Allen sagen soll:

Jeder Mensch ist willkommen.

Das mache ich nun aktiv selbst seit geraumer Zeit mit meiner Aktion " Gänsekleid", indem ich kleine Neuankömmlinge  mit Chromosomenanomalien und Hirnfehlbildungen mit etwas bunt Genähtem begrüße. Ihr dürft meine kleine Aktion gern weiterverbreiten.

Ich freue mich über jeden einzelnen von euch, der uns auf all unseren Wegen ein Stück weit begleitet.

Nehmt euch heute eine kleine Auszeit und denkt einen kurzen Moment an all die wunderbaren Spezies Mensch, ob nun mit 46 oder 47 Chromosomen ausgestattet.

Danke.

Wir haben heut bisschen was vor.
Gerade sind wir aber noch müde. Später mehr.

Samstag, 3. März 2018

Herzens.warm

Ein Sonntagspost.
Wie früher hier.

Ich sitze in meiner warmen Küche, ich glaub, die war noch nie so warm, mit Vito und meinem Kaffee. Am Mittwoch waren die Handwerker da. Sie haben an diesem Tag eine phänomenale Leistung hingelegt und uns wieder eine behagliche Wärme ins Haus gezaubert.
Es gibt ja den Spruch:
" Wenn das Leben dir Zitronen bietet, mach Limonade draus." Einer brachte vier Orangen für uns mit. Süß, saftig, lecker.

Is nur noch eine da


Ich kenne die Brüder ja nur von früher.  Ich bin begeistert. Das ist wie bei uns. Jedes Kind ist anders, aber mit dem richtigen Rüstzeug. Einfach Mensch.

Nach getaner Arbeit bekamen wir einen Abreisskalender und die Kids die zum Ausmalen, die mochten schon immer die Großen früher.


Für Mittwoch stand am Kalenderblatt:
Gott ist gut.


Es gab diese Woche viele Tränen. Ich bin emotional.
Wir bekamen ganz viel Mut zugesprochen.Wir hatten eine megaschöne Karte ohne Absender im Briefkasten.


Mein Mann meinte: "Setz dich mal!"

Eine Geschenkekarte von unserem Nachbar- A-Team lag auf der Treppe- total süß...für Obst und Süßes.


Es fragte jemand, was unser gebuchter Sommerurlaub noch kostet. Nee . Ich hab's nicht verraten.
Wir bekamen Päckchen. Eines von der Familie von Hannah.
Im Paket befand sich ein Poster von Hannah. Ich frage noch, ob ich ihr Poster im Blog hierzeigen darf. Als ich meinem Großen zeigte: "Schau, so kann Down Syndrom auch gehen", wollte Mutti auch gleich gucken. "Die Kleine ist ein Hospizkind, über 40 Diagnosen. Wir haben die Familie schon bei nem Treffen kennengelernt" Während ich das sagte, flossen irgendwie unwillkürlich Tränen, weil mir schier in diesem Augenblick bewusst wurde, welch Glück wir doch mit Vito haben, der nahezu gesund. Neben den Tränen floss eine unbeschreibliche Dankbarkeit durch meinen Körper.
Im Päckchen befanden sich liebevolle Kleinigkeiten für die Kids und uns. Nicht irgendwas, sogar Suppe für Vito, der ja abends nur Suppe isst. Da liest jemand nicht einfach drüber hinweg, was man so schreibt.  Das haute mich um. Die Sachen waren liebevoll eingepackt in einem Karton für Sondennahrung.


Und gestern kam ein Paket von einer Bloggerfreundin. Auch ein A-Team. Ihren Blog findet ihr hier:

A-Team

Ein Stoffpaket. Ein wirklich richtig Riesiges. Mit ganz vielen teuren tollen Stoffen. Ein Windelkarton voll.  Auweia.


All das kann ich doch nicht annehmen.....

Für ganS viel Gänsekleidung. Mit Sicherheit werden da auch viele Teile entstehen für meine Aktion: Kinder mit Chromosomenanomalien und Hirnfehlbildungen auf dieser bunten Welt  begrüßen. Ich mach das zwar alleine, aber nehme gern Tips an, wen ich begrüßen könnte.

Ja, wenn manchmal nichts geht, dann  näh ich.

In den beiden Päckchen war je eine Riesentüte



Tatsächlich haben wir die ewig nicht gekauft. Hier sind ja Chips und Salzstangen und Gummibärchen allseits beliebt. Wir haben aber gelacht. Vito fand die Dinger interessant. Wie er immer wieder probiert  hat, die Teile auszupacken 😂. Mit ganz viel Überredungskunst hat er sogar mal an der Schokolade geleckt.

Ein Meilenstein!

Abgebissen auch.

Und ausgespuckt. 😂

Als die Handwerker abends gerade abzogen,
meinte Matheo: "Papa, Ihr könnt mein Geld nehmen!" Keiner hat hier in seinem Beisein irgend ein Wort verloren....

Wir haben also pünktlich seit dem meteorologischen Frühlingsanfang wieder eine warme Stube.

Wir sind unendlich dankbar, für all eure Hilfe, Angebote, mutmachenden Worte, Gebete und Herzens.geschenke. Wir wissen dies sehr zu schätzen.

Ich hab nicht wirklich Lust, diesen Monat meinen 50. zu feiern. Andere Sorgen kamen  noch dazu.

Aber

Feiert gemeinsam mit uns das Leben. Jeden Tag.

Erste Plakate druckfrisch.
Auf einem die Rotznase, das andere mit dreckischer Gusche.
Kind eben.
Wir haben den Rossmanndrucker heisslaufen lassen.


Dieser Stoff hier war auch drin.


Danke Freunde!

Herzens.warm

Eure Familie Gans









Montag, 26. Februar 2018

Hui

Als ich gestern die Jungs in den Kindergarten gefahren habe, schien die Sonne. Klitzekleine Schneeflocken tanzten vom Himmel bei eisigen 13 Grad minus und sie zauberten einen richtigen Glitzervorhang. Es sah echt total  märchenhaft aus.

Gestern Morgen noch war mir nach Sendepause hier.
Manchmal gibt es so Tage, da möchte man sich einfach im Bett verkriechen.

Valentinstag is zwar vorbei, aber letzte Woche Montag fand ich nach dem Aufstehen auf meinem Cheffinnenplatz in der Küche einen Liebesbrief auf meinem Haushaltsbuch.


Okey.
Ich geb es ja zu. Einen Liebesbrief hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt!  Und nicht mal die drei berühmtenWorte...
Na wenigstens was Handschriftliches, nichts im Messenger, nicht bei Whatsapp und auch nicht als Mail.
 Shit.
Kein Spam.
Wahrhaftig kalt.
Tja.

Unser Vito hat ja schon  eine kleine Fangemeinde, weil er prima zeigt, dass jedes Leben lebenswert ist. Seinen allergrößten Fan musste ich deshalb kontaktieren. Der hat mit Sicherheit nicht darauf gewartet, sondern eher auf ein tolles Poster zum Welt- Down-Syndrom-Tag am 21.03.




Ich pflege hier unsere Poster nochmal ein. Nur phänomenale 24 Leute haben den Posterbeitrag angeklickt, weil ich ihn wohl nicht im Facebookverteiler hatte. Da geht noch was und die Message diesen Jahr gilt es ebenso ganS vielen Menschen näherzubringen. Also...
ihr dürft gern euren Freunden von meinem Blog erzählen, dem ganS Ungeschönten. 😊. Ich hab einfach nicht die Zeit, alle Kanäle damit zu bedienen, weil gerade andere Sorgen.

Gerade gesehen. Heute minus 18 Grad

Hui

Es gab eine Bestandsaufnahme und eine Hiobsbotschaft der Heizung. Totalschaden.

Am Sonntagmorgen spielte Vito in Matheo's Zimmer und ich fragte meinen Mann " Ist manchmal hier drunter ein Fenster auf, hier isses total kalt?"

Heizung nun richtig tot. Entgültig.

Ursprünglich war angedacht, dass ich mich diese Woche um die Finanzierung kümmere.
Auch der vom Monteur gezeigte Resetknopf brachte keine Reaktion mehr.

Also seit Sonntag morgen versuchen wir mit E- Heizern  unserem Stall einzuheizen. Den Stromanbieter wird's freuen. Na gut. Ist derselbe wie der vom Gas. Hält sich dann wohl die Waage.

Es tut mir total leid, auch für uns, dass wir Gesprächsthema zum Geburtstagskaffee waren, aber die Firma is total schnell und unkompliziert. Ich bin sprachlos. Wenn alles gut geht, bekommen wir ab Mittwoch abend unser zu Hause wieder warm.

Derweil tut sich ein neues Problem zeigen. Fast glaube ich, wir bräuchten Zuhause im Glück. Dabei haben wir's doch schon! Es ist also schlecht, wenn ein Großer alles in sich reinstopft und der Annere nüscht isst. Ich habe nur die eine Angst, dass mein Ganter die Stellung hier nicht halten kann!
Man sieht es mir nicht an. Aber..   ich bin krank. Ich habe zwei Hirnhauttumore, die verschiedenste Beschwerden verursachen wie Schwindel, Kopfweh, Bluthochdruck. Dazu habe ich immer andere körperliche Beschwerden, vll stressbedingt. Ich seh auf einem Auge nichts, deshalb bin ich lichtempfindlich und habe Wahrnehmungsprobleme. Und seit Samstag hab ich noch ne Funkstation im Ohr. Der Lack is ab, ich werd fuffzich..  das is net soooo schlimm, aber gerade bröckelt der Putz.

Apropo Ohr. Unser Kind, welches in die Schule kommt, sollte morgen operiert werden. Ohren und Polypen. Er hört nur noch 60 %.

Was is? Kind krank mit Fieber. Op abgesagt. Also heute auch keine Vorschule und uns verstreicht wertvolle Zeit diesbezüglich.

Also es is der Wurm drin.

Achja

In Joschi s Salat auch gestern.

Man könnte fast lachen.

Apropo lachen.

Neben unseren sowieso immer Homies in der Familie..ihr wisst!!!

Ich danke meinen vier Mädels fürs Zuhören. Ich danke meiner Chaosgruppe und meiner Nähtussengruppe ebenso dafür. Ich bin verletzlich, empfindlich . Ich musste weinen. Zwei haben uns spontan und ganz ehrlich Unterkunft angeboten. Eine nur flüchtig Bekannte aus meiner Freundesliste bei Fb fragte, ob wir noch nen Heizer gebrauchen können. Ja. 10 Minuten später klingelte es an der Haustür. Ich war und bin auch immer noch sprachlos darüber. Ein guter Freund brachte auch noch einen. Und deshalb gibt es hier auch diesen Beitrag. Ein Danke.

Es ist schwer, dem nieren geschädigten Vito zu erklären, er muss unbedingt seine Turnschuhe anbehalten und nur auf dem Teppich spielen und ich muss immer aufpassen, dass er nicht irgendwas in die Heizer steckt. Eigentlich wollte ich ja wenigstens in seinem Zimmer mal ne Fußbodenheizung.....

Naja. Gerade steht er nackisch vor mir. Das 3.Mal heute. Kind wird selbständig und will baden. Er badet jetzt ja so gern wie ich.

Hm. Wir ham ja auch nur kaltes Wasser.
Das versteht der net.

Witz des Wochenstarts gestern: Mittag kamen die Jungs schon von der Schule. Heizung kalt. Also Schule kalt. Dabei sollten die sich doch dort mal warmlaufen...lach.

Was macht Frau Gans zum Abreagieren?

Ich wünschte ja, ich könnte stricken, aber Vito's größter Fan war früher besser in Handarbeit als ich. Deshalb kann ich sowas Tolles hier leider nicht.


Aber Nähen. Auch zum Runterkommen.
Am Besten warme Hosen.

 Jogginghose aus  Kinderleicht in 128



Und ein Pucksack für ein Frühchen. Freebook von füge ich noch ein




Vielleicht werde ich doch noch Verkäufer meiner Gänsekleidung, aber noch bin ich viel zu langsam, muss noch zuviel verwerfen und ausprobieren. Aber für die Familie reichts.

Gerade versuche ich noch, unseren gebuchten Sommerurlaub an den Mann zu bringen. Das Geld brauch mer anderswo.

Puuh. Das Wasser von der Ostsee is eh immer kalt.

Hui!









Freitag, 23. Februar 2018

Am 21.03. ist wieder Welt-Down-Syndrom-Tag. Ein Tag, der uns sagt, Down Syndrom gehört zum Leben wie du und ich. Dieses Jahr steht er weltweit unter dem Slogan: " Wir haben viel zu geben!" Jupp. Sieht man.
Unsere Poster aus dem Familienforum dafür sind da. Ich finde sie mega. Ganz herzlichen Dank an Thorsten. Auf seiner Homepage www.trisomie21.net findet ihr noch mehr solche tollen Menschlein.


Die Vielfalt Mensch ist grenzenlos und schön.

Gern dürft ihr diese beiden Poster teilen, ausdrucken und weiterverbreiten. Danke!

Schönes Wochenende euch.

#Wdsd #Wdsd2018

Samstag, 10. Februar 2018

Hexenküche

Soll ich euch mal was sagen?

Es ist kacke, wenn man abnehmen will und der Mann aber den Kochlöffel in der Küche schwingt. Während meine angerichteten Teller immer verunfallt aussehen, kocht Papa Gans mit einer Portion Liebe. Na, da kann man schon mal zwei Portionen essen. Frau auch.


Samstags ist hier im Stall Spaghetti.tag. Immer.
Gestern war aber auch dazu noch ein " Ach, wir ärgern heut mal bissl unsre Alten" -Tag. Das haben die geschafft, aber so richtig. Deshalb sind wir nachmittags zum Runterfahren ne Runde Auto gefahren.

Die Tragik kennen nur Eltern, wenn Kinder kurz im Auto einschlafen ^^^

Horror.

Während Papa sich mittags gesundschlief, hat Vito halt schön leise gespielt in seinem Bett.

Also. Was ich sagen will. Nerven wurden über Gebühr strapaziert. Das war der Dank vom frühzeitigen Aufstehen beider.

Nach dem Kurzschlaf im Auto war es aber fast schlagartig besser. Der Große beschäftigte sich in der Küche. Wasserhahn auf und zu, Schrank hoch und runter, Kasten auf und zu. Ach ich war einfach zu kaputt, deshalb hab ich ihn gelassen. Bis ich dann sah, was er mit dem großen Holzlöffel rührte.

" Den Scheiss trinkste aber dann auch!"

"Muttiiii! Das is kein Scheiß! Das ist auch nicht für mich! Das ist ein Mittel für Papa, dass er am Tag ruhiger wird!"

Ähm.

Ja.

Lach!


Rezept:
Kalte Milch, lauwarmes Wasser, Zucker, Kaffeebohnen.
Und ganS viel Kükenliebe

Psst.

Also eigentlich bin ich ja der Poltergeist.

Gerade hab ich gesehen, der Pott steht leer im Abwasch. Dann haben wir heut mit Papa einen ruhigen Tag.

Schönen Sonntag, ihr Lieben!

Nachtrag von gerade eben:

"Papa, hast du dein Mittel gestern getrunken?"

"Ja, war ganz lecker!"

"Und wieso schwimmen dann die ganzen schwarzen Dinger im Klo?!?"

" Die waren zu hart, die konnte ich nicht beissen."

" Biste dann heute wieder lieb?"

Donnerstag, 8. Februar 2018

Kariertes

Während in vielen Regionen Karneval gefeiert wird, ist hier bei uns lediglich am Faschingsdienstag Fasching. Verkleidet wird sich trotzdem manchmal. Matheo spielt gern die Elsa und er kann auch den ganzen Film toll performen. Er ist talentiert für Theater, leider mag er das nicht vor Fremden. Da ist er dann schüchtern. Gestern wollte er schon mal sein Kostüm für Fasching anprobieren. Es passt. Beim Hervorkramen aus dem Schrank ganz oben, da wo der ganze Verkleidungskram liegt, kam doch tatsächlich eine Hose geflogen. Ich bin ja nur 1,54 und da is nahezu jeder Schrank zu hoch ...lach

Also...die Hose!


Ein paar Leser- die die uns auch real kennen, können sich vielleicht noch an das Teil erinnern...

...und auch an den Träger.

Ohje. Das waren karierte Zeiten. "Ob aus dem Gung je was wird?"
" Guck dir ner emohl ah, wie der aussieht!" " Ich möcht ner mohl wissen, was die Mutter macht."
Ja, taub war ich damals nicht, liebe Leute!
Die Klamotten waren jedenfalls immer gebügelt. Und eines hat ja die Mutter eh: immer an ihren Gung geglaubt.

Die Hose hat die Mama seines damals besten Freundes genäht. Der sagte zu mir auch Mutti. Zum Beispiel: "Mutti, is noch Pizza da?"
Seine Mama  habe ich letztens unverhofft da getroffen, wo ich zuweilen Stoff kaufe. Wir haben uns lachend an die karierte Zeit unsrer Jungs zurückerinnert. Und auch ihrer geht einen guten Weg. Tja. Wer hätte das gedacht!
Die Mama seh ich nun öfter. Sie verkauft ja Stoff 😂. Und wir wollen uns auch so mal treffen.

Was trägt der Gung heute?
Jeans, Shirt, Bart. Und sein Herz am richtigen Fleck.
Eine Rose hält er nicht in der Hand, aber er hat seit Montag seinen Bachelor in der Tasche.
Dieser störrische eigenwillige Gung ( wie wahrscheinlich alle Küken.. woher die das bloß ham?!? )  hat noch mehr vor. Ein Handwerk. Bergtouren.
Da gab es wohl doch irgendwie so ganS  nebenbei das richtige Rüstzeug?

Erstmal gab es jetzt Räucherkäse von Papa Gans zum Erfolg.


Kind isst ja seit karierten Zeiten auch kein Fleisch.
Später gibt es noch einen gewünschten genähten Hut von Mutti. Mit Kindermotiv. Das tragen Männer heutzutage, wurde mir gesagt. Dafür muss ich nur erst noch den Dickkopf ausmessen.

Derweil scheint Vito nachts aufzuwachen, weil er pieseln muss. Er muss oft! 🙈🙈🙈.
Zeit zum Blog schreiben und Zeit für ein Projekt zum Welt- Down-Syndrom-Tag am 21.03. Ihr wisst.



Diese Woche gab es hier GAnz Großes und ganz Kleines in der Gänsekleid.nähstube

Fünfmetersechzig lange Bettschlange. Vito braucht Begrenzung im Bett. Aus Stoff mit dem ich nichts anzufangen wusste.
Vito hilft schonmal beim Bettenmachen.


Pumphose von Lybstes in Neugeborenengröße. Stoff von Stoff im Pott.



Achja.
Karierte Zeiten haben wir gerade wieder. Auch ohne karierte Hosen.
Die karierten Blöcke sind fast unbeschrieben und heute gibt es dazu die Zeugnisse. Juhuu!